Bund der Triskele
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Bund der Triskele

Willkommen in unseren Hallen
 
PortalPortal  StartseiteStartseite  ChatChat  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

 

 Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
AutorNachricht
Shyrr gra Shakarr
Rekrut/in
Shyrr gra Shakarr

Anzahl der Beiträge : 132
Anmeldedatum : 10.05.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 EmptyMo Jun 10, 2013 4:17 pm

Als Shyrr die ersten Meter durch den düsteren, stickigen Tempel läuft, kommt ihr ein Priester entgegen. Sie hebt grüßend den rechten Arm und wird kurz darauf von dem alten Mann zur Ruhe ermahnt.
"Sicher haben die Toten Zeit.", erwiedert sie. "Aber der Mann dort draussen nicht. Er wurde vor ein paar Tagen verletzt und hat Fieber - sieh ihn dir an, er liegt draussen."
Der Priester schreitet an ihr vorüber, bevor sie ihn auf das Geld aufmerksam machen kann und tritt nach draussen in den hellen Sonnenschein.
Die weiße Wölfin schießt sofort nach vorne, als sie Shyrr erkennt. Sie wedelt leicht mit der Rute und streckt den Kopf halb über die Türschwelle, der Geruch nach Verwesung und Kräutern scheint sie neugierig zu machen.
Shyrr stellt sich in einem Meter Entfernung zu Gragosh und sieht dem Priester, der Rowan näher begutachtet, still zu. Als der alte Mann die Orcs auffordert, Rowan in den Tempel zu tragen, nimmt sie als erste die Trage auf und geht an vorderer Stelle ins Innere.

Der Wolf zögert eine Weile vor der Türschwelle und jault, als die Gruppe im Inneren des Tempels verschwindet.

Shyrr folgt dem Priester bis in ein kleineres Zimmer und wirft einen gequälten Blick in Richtung der Tür, als sie das leise Jaulen des Wolfs durch den Gesang der Priester hindurch hört.
Sie sieht dem Priester interessiert bei seiner Arbeit zu, ohne viele Emotionen zu zeigen. Als durch Rowans Fleisch geschnitten wird und sich der Bretone vor Schmerz aufbäumt, hält sie ihn mit ruhigem, kräftigen Griff fest und stößt ein beruhigendes, langgezogenes "Ho" aus.
Nachdem der Magier ohnmächtig wird, sieht sie Gragosh prüfend an. Der Orc hält das schmale Handgelenk des alten Mannes fest in seiner Pranke, lässt ihn aber nach einer sprachlosen Kommunikation zwischen den Beiden wieder los.
Jetzt weist der Priester die beiden Orcs an, Rowans gebrochenes Bein zu richten.
Shyrr nimmt es gelassen hin, als der Alte nach ihren Händen greift, um sie an der richtigen Stelle zu positionieren, an der sie ziehen soll.
Als die Knochen wieder an der richtigen Stelle sitzen, bedankt sich der Priester bei Gragosh und ihr. Mit ein paar knappen Worten entlässt der Alte die beiden Orcs.
Die Orcin kräuselt die Nase und zieht die Oberlippe ein Stück weit nach Oben, ganz offensichtlich gefällt es ihr nicht, mit wenigen Worten aus dem Tempel geschmissen zu werden.
"Ich werde wieder nach ihm sehen, Priester.", sagt sie, bevor sie Gragosh nach draussen folgt.
Hier wartet der Wolf noch immer, der sich übermäßig freut seine Vertraute wieder zu sehen. Er steht noch immer direkt an der Türschwelle, wedelt kräftig mit der Rute und springt immer wieder an Shyrr hoch, als diese nach draussen tritt.
Die Orcin nimmt sich Zeit, streichelt das Tier und setzt sich mit ihm auf ein Stück Wiese, wo die Wölfin immer wieder über Shyrrs Mundwinkel leckt und ausgiebig gekuschelt wird.
Ihr fällt erst auf, dass Gragosh nicht mehr in der Nähe ist, als dieser schon 30 Meter entfernt ist. Sie fährt sich über die vollgesaberten Hauer und den nassen Mund, während sie ihm nachsieht.
Als die Weiße nun weniger Aufmerksamkeit bekommt, legt sie sich neben Shyrr auf den Bauch. Nach einem Moment folgt sie dem Blick der Orcin und sieht ebenfalls Gragosh nach.

Gragosh hält etwa 100 Schritte von ihnen entfernt mit dem Rücken zu ihnen gewandt an. Als er zurückblickt, sehen sowohl Shyrr als auch die Wölfin direkt in seine Richtung. Shyrr schmunzelt, während sie durch das weiße, stuppige Fell streichelt.

Nach oben Nach unten
Gragosh gro-Donneraxt
Schutzherr
Gragosh gro-Donneraxt

Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 02.05.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 EmptyDi Jun 11, 2013 8:24 am

*Als der Ork umdreht steht Shyrr und die Wölfin vor Ihm. Gragosh blickt Shyrr an und setzt sich an den Wiesenrand*

"Wazz wirst du nun tun Shyrr?"
Nach oben Nach unten
Shyrr gra Shakarr
Rekrut/in
Shyrr gra Shakarr

Anzahl der Beiträge : 132
Anmeldedatum : 10.05.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 EmptyDi Jun 11, 2013 9:59 am

"Das ist eine gute Frage, Gragosh. Was werde ich jetzt tun?", wiederholt sie langsam. Shyrr schweigt eine Weile, bevor sie weiterspricht.
"Ich könnte zu meiner Hütte zurückkehren und den Sommer genießen, von Abenteuern und spannenden Begegnungen träumen."
Mit einem Funkeln in den Augen gluckst sie: "Oder ich erlebe selbst welche.
Ha! Auch, wenn ich es nicht gerne zugebe, als ich im Winter in meiner Hütte saß, habe ich es vermisst, hin und wieder mit jemandem reden zu können. Meine Mutter hat mir früher viele Geschichten aus ihrem Leben erzählt... ich will noch so einiges erleben!"
Wieder legt Shyrr eine Pause ein, bevor sie weiterspricht. "Ich werde warten, bis Rowan wieder bei Sinnen ist. Der Alte scheint mir kein schlechter Kerl zu sein, auch wenn er ein wenig seltsam ist - aber ich habe gehört, das soll eine Voraussetzung bei Magiern sein.
Ich werde sehen, was sich dann für mich ergibt."
Shyrr sieht Gragosh direkt an und fragt: "Was ist mit Gragosh? Vermisst er die Wälder und das alleine sein, oder will er noch etwas erleben, bevor sein Leben endet?"

Nach oben Nach unten
Gragosh gro-Donneraxt
Schutzherr
Gragosh gro-Donneraxt

Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 02.05.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 EmptyDi Jun 11, 2013 11:37 am

*Gragosh blickt Shyrr an und nickt*

Ich weizz es nicht Shyrr, ich weiss es nicht.


*Nachdenklich blickt er in den Nachmittagshimmel und schweigt*
Nach oben Nach unten
Rowan
Bewahrer
Rowan

Anzahl der Beiträge : 1690
Anmeldedatum : 25.04.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 EmptyDi Jun 11, 2013 1:21 pm

Während die beiden Orks vor dem Tempel Arkays stehen, geht das Treiben um sie herum weiter. Karren und Reisende ziehen durch das nahe Stadttor. Einige Verkäufer laufen mit kleinen Wagen umher und bieten den Personen, die auf Einlass in die Stadt warten ihre Esswaren feil.
Ab und an wirft ein Vorbeigehender den Orks einen abschätzigen oder skeptischen Blick zu, jedoch kommt es zu keinen wirklichen Provokationen.
Auch einige Stadtschreier machen Werbung für diverse Geschäfte oder Tavernen für die fahrenden Händler oder Reisende.

"Tenars Töpferware, hier gibt es die besten Tonware der Stadt!"
"Klingen so scharf, dass der Mann von heute nicht wagt sich damit zu rasieren! Kauft bei Gerold dem Waffenschmied!"
"Heisse Pasteten, hier gibt es heisse Pasteten!"
"Kleider machen Leute! Elwynas kecke Kleider kosten keine Menge"
" Die saftige Gans! Esst in der saftigen Gans! Der beste Met, das beste Essen der Stadt!"
Nach oben Nach unten
Shyrr gra Shakarr
Rekrut/in
Shyrr gra Shakarr

Anzahl der Beiträge : 132
Anmeldedatum : 10.05.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 EmptyDi Jun 11, 2013 1:28 pm

Schweigend sitzen die Orsimer und der Wolf am Wegesrand.
Shyrr und die Weiße beobachten das Treiben am Stadttor.
Nach einer Weile macht sich Shyrrs Magen wieder lautstark bemerkbar und sie wendet sich an den Orc.
"He, Gragosh - ich finde mit vollem Bauch denkt es sich viel besser. Wann hast du das letzte Mal ein Stück frisches Weißbrot gegessen? Dazu ein Stück Braten mit Soße... vielleicht gibt es sogar schon Kirschen."
Bei dem Wort "Kirschen" wischt sie sich mit dem Handgelenk über den Mund. "Saftige Gans", brummt sie hungrig. "Klingt doch gut.
Was ist, alter Krieger? Kommst du mit mir in die Stadt, oder...
soll dir das junge Ding hier etwas mitbringen, damit du was zwischen die Hauer bekommst?"
Die Worte klingen herausfordernd, in ihren Augen kann man aber eine Spur von Schalk entdecken, als sie aufsteht.
Nach oben Nach unten
Rowan
Bewahrer
Rowan

Anzahl der Beiträge : 1690
Anmeldedatum : 25.04.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 EmptyDi Jun 11, 2013 1:31 pm

Als Shyrr den Vorschlag bringt in die "saftige Gans" zu gehen, könnte ihr in den Sinn kommen, dass noch Rowans Geldbeutel besitzt. Hatte Rowan nicht erwähnt, dass darin ein Schlüssel für eine Taverne wäre?
Nach oben Nach unten
Gragosh gro-Donneraxt
Schutzherr
Gragosh gro-Donneraxt

Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 02.05.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 EmptyMi Jun 12, 2013 8:29 am

*Aufmerksam verfolgt Gragosh das Treiben vor dem Stadttor. Auch einige Rufe sind über die Mauern zu vernehmen von Speis, Trank und Waren die feilgeboten werden. Besondere Hingabe in Stimmgewalt und Auftreten scheint der ansässige Schmied an den Tag zu legen. Gragosh`s Ohren vernehmen jene Rufe genau, da es sein Handwerk in jungen Jahren einst war. Ein Gefühl von Unbehagen und etwas Angst beschleicht den Ork bei dem Gedanken, den ersten Schritt in Richtung Tor zu wagen. Sollte er dies überhaupt? Wäre er nicht da wo er jetzt ist besser aufgehoben? Fragen über Fragen rasen durch seinen Kopf. Doch schon wieder öffnet das Tor seine weiteinladenden Türen und Duft von Essen dringt zu dein Beiden Orsimern. Dann wird Gragosh direkt von Shyrr angesprochen....."He, Gragosh - ich finde mit vollem Bauch denkt es sich viel besser. Wann hast du das letzte Mal ein Stück frisches Weißbrot gegessen? Dazu ein Stück Braten mit Soße... vielleicht gibt es sogar schon Kirschen." Gragosh kann sich ein leichtes Grinsen nicht verbergen und blickt Shyrr direkt in die Augen als auch sein Magen knurrt und tolle Bilder in seinen Gedanken entstehen*

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 62604610

"Du hazt Recht Shyrr, Gragosh könnte auhg etwazz warmez im Bauch gebrauch`n"

*Als die Orkin etwas fordernder mit Ihren Worten wird, kann der Orsimer garnicht anders als darauf eingehen. Gragosh stützt sich auf seine Handgelenke und richtet sich zum Stand auf. Langsam trottet er etwas unbeholfen Shyrr hinterher, wohlan immer in ihrem Windschatten bleibend wegen den Haufen von Leuten die unterwegs sind*
Nach oben Nach unten
Shyrr gra Shakarr
Rekrut/in
Shyrr gra Shakarr

Anzahl der Beiträge : 132
Anmeldedatum : 10.05.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 EmptyMi Jun 12, 2013 9:12 am


Shyrr beläd sich wieder mit ihren Sachen und läuft selbstsicher in Richtung des Tors.
Die junge Wölfin nimmt es sofort wahr und auch ihre Körperhaltung verändert sich. Den Kopf erhoben, tapst sie neben der Orcin her und wirkt kaum noch verunsichert.
Der Beutel mit Rowans Geld nimmt in Shyrrs Gedanken zu dieser Zeit keinen großen Platz ein, aus den Augenwinkeln beobachtet sie die Leute, die an ihr vorüberziehen.
Als sie einen Blick hinter sich in Richtung Gragosh wirft, wird ihr wieder klar, wie anstrengend die momentane Situation für ihn ist.
Shyrr überlegt, ob sie den alten Orc in ein Gespräch verwickeln soll um ihn auf andere Gedanken zu bringen, oder würde ihn das überfordern? Sie beschließt es zu versuchen.
"Gragosh! Du hast am Feuer erzählt, dass du früher ein Schmied warst. Das ist für unser Volk natürlich nichts ungewöhnliches, aber ich selbst habe nicht viel Ahnung davon. Erzählst du mir etwas darüber?"
Inzwischen sind die drei am Tor angekommen und ohne zu zögern, setzt Shyrr den ersten Fuß in die Stadt Jehenna.


Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 Altes-Stadttor-nach-Erpel-Rhein-a28881234
Nach oben Nach unten
Rowan
Bewahrer
Rowan

Anzahl der Beiträge : 1690
Anmeldedatum : 25.04.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 EmptyMi Jun 12, 2013 2:01 pm

Als die beiden Orsimer die Stadt betreten, werden sie von niemandem aufgehalten. Die Stadtwachen stehen zwar am Tor, sind jedoch damit beschäftigt die Waren in den Karren der Händler zu begutachten und allfällige Gebühren einzutreiben. Dennoch gehört der eine oder andere skeptische Blick den beiden Fremden und der Wölfin.

Vor den Augen der Orsimer öffnet sich die Stadt Jehenna. Das Treiben hier wirkt nicht mehr ganz so gedrückt, wie vor dem Stadttor. Man kann sehen, wie offensichtliche Handelskarren in die Richtung eines offenen Platzes ziehen, andere Reisende nehmen eine der weiteren Strassen, die zu Gasthäusern, Läden, Handwerkern, Bordellen, Wohnquartieren und alles andere führen, was so eine Stadt wie Jehenna zu bieten hat.

Natürlich gibt es auch hier einige Stadtschreier, welche für viele verschiedene Geschäfte ihre Sprüche in die Menge rufen.
Nach oben Nach unten
Gragosh gro-Donneraxt
Schutzherr
Gragosh gro-Donneraxt

Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 02.05.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 EmptyDo Jun 13, 2013 7:28 am

*Als beide sich dem Stadttor nähern, wird Gragosh`s Anspannung größer. Aber auch seine Neugier bleibt nicht verborgen. Mit starrenden Augen gelingen Ihn immer wieder Blicke durchs Tor auf die langgezogene Straße dahinter. Frauen mit Körben, Kinder mit Kartoffeln in der Hand und auch einige Orks sind zu sehen. Shyrr fragt während des Gehens den Ork über seine Handwerkserfahrungen. Er hatte vor ein paar Tagen am Feuer erwähnt ein Schmied zu sein. Davon angeregt fängt Gragosh an zu erzählen....*

"Nun Shyrr, du weizzt dazz es nützlihg sen än Brustpanza zu trag`n. Irgendeina muzz dazz aba herstell`n. Gragosh hat es immer gefall`n etwazz aus eigenen Händäään zu hämmern. Än ghudes Eis`n darf nub brech`n un muzz stabil sen, gleihgzeitihg aba flexib`l. Darin sen dä Herrausforderung. Dazz Wizz`n hat Gragosh nohg, aba dä Erfahrung fehlt nahg so langa Zeit"

*Der Ork schildert Shyrr im Detail wie eine gute Rüstung beschaffen sein muss. Seinem Reden nach ist er Rüstungsschmied und Schildbauer. Er schildert mit Hilfe seiner Finger die kleinsten Details einer Schuppenrüstung und auf was man zu achten hat beim Zusammenknüpfen. Doch plötzlich erregen andere Orks die in einer Dreiergruppe beieinanderstehen Gragosh`s Aufmerksamkeit. Sie unterhalten sich über alltägliches. Einer der Orks trägt eine silberne Rüstung mit Löwensymbol auf der Brust. Der Ork bleibt stehen und blickt den berüsteten Orsimer an. Nach einigen Sekunden dreht er sich zu Shyrr....*

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 57078010

"Shyrr, wazz sen dazz uur än Wapp`n? Sen dazz än Königstreuer dea zu Emeric gehört, ora än Söldna?"

*Die Bewegungen des Orsimers in glänzender Rüstung muten selbstbewusst an. Das Auftreten des Orks ist ein anderes als dass, was Gragosh kennt. Dieser Orsimer scheint vollends in die Kultur der Stadt eingegliedert zu sein. Etwas verunsichert blickt sich Gragosh um und mustert die anderen Gesichter der Stadt. Dann fällt Ihm auf, dass das was er gesehen hat kein Einzelfall zu sein scheint. In alles möglichen Ecken betreiben Orsimer, Bretonen und Rothwardonen Ihre Handelsgeschäfte untereinander. Der Einzige der nicht ins Bild passt ist Gragosh selbst. Nun meldet sich auch noch der Magen zu Wort. Hoffentlich so hofft Gragosh haben sie bald Obdach und etwas zu Essen...*
Nach oben Nach unten
Shyrr gra Shakarr
Rekrut/in
Shyrr gra Shakarr

Anzahl der Beiträge : 132
Anmeldedatum : 10.05.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 EmptyDo Jun 13, 2013 8:51 am

Shyrr hört Gragosh aufmerksam zu, während er ihr von seinen Erfahrungen beim Schmieden erzählt. Sie läuft jetzt langsamer und sieht sich um.
Die Wölfin erschreckt hin und wieder, wenn jemand in Eile an ihr vorbeiläuft. Man merkt der Weißen an, dass sie hier in der Stadt ängstlicher wird - die vielen Gerüche scheinen sie aber trotzdem sehr zu interessieren.
Wie Gragosh fallen auch Shyrr die anderen Orsimer auf. Ein besonders gut gebauter Vertreter ihres Volkes, der die anderen noch um ein Stück überragt, scheint es ihr besonders angetan zu haben. Als Gragosh sie anspricht, braucht sie einen Moment um zu reagieren.
"Mh?", brummt sie. "Das weiß ich auch nicht, Gragosh. Den Löwen als Wappen habe ich schon häufiger gesehen. Fragen wir ihn doch - vielleicht kann er uns auch sagen wo die fette Gans ist."
Ohne Scheu tritt sie auf die fremden Orcs zu. "He da, Fremde! Mein Freund und ich sind neu in der Stadt. Wir haben vorhin etwas von einer fetten Gans gehört. Könnt ihr uns da weiterhelfen?"

Sie mustert die Fremden interessiert, wahrt aber einen respektvollen Abstand.


Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 200px-Orc2


Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 200px-Orc2Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 200px-Orc2
Nach oben Nach unten
Rowan
Bewahrer
Rowan

Anzahl der Beiträge : 1690
Anmeldedatum : 25.04.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 EmptyDo Jun 13, 2013 12:59 pm

Die drei anderen Orsimer mustern Shyrr und Gragosh eingehend. Vor allem der Blick des offenbaren Anführers der Gruppe- der ältere Ork mit der verzierten Rüstung und einem wettergegerbtem Gesicht- bleibt an Gragosh haften. Er betrachtet schweigend die Statur und die Kleidung des anderen Orks.
Dann bleckt ein anderer der Dreien, ein etwas jüngerer Ork mit einer schlichten Rüstung und einem Zweihänder über der Schulter, die Hauer und blufft Shyrr an:
"Ich steh mehr auf so junge Vögelchen, wie du Kleines.. voller Kraft und zart." Lüstern fährt er sich für alle sichtbar mit der Zunge über die Hauer und wirft dann Gragosh einen abschätzigen Blick zu.
"Der alte Knacker kannst hier in einer Ecke stehen lassen. Vergiss ihn, kommt mit mir und wir werden etwas Spa..." Noch bevor er den Satz zu Ende sprechen kann wird er von der gepanzerten Faust des Anführers unterbrochen. Das knirschende Geräusch von brechenden Zähnen ist zu hören, dann landet der Jüngling im Staub der Strasse. Die Schnauze voller Blut.
"Wenn ich noch einmal soetwas von dir höre, wirst du nicht so glimpflich davon kommen, Rodak." Knurrt die tiefe und raue Stimme des Anführers. Völlig erschrocken und verdutzt starrt Rodak den gerüsteten Ork an. "Schaff ihn aus meinen Augen." Der dritte Ork packt Rodak unsanft unter den Achseln und schleppt ihn zur nächsten Strassenabzweigung.
Der Anführer wendet sich wieder Shyrr und Gragosh zu und atmet schwer aus. Wieder mit tiefer und rauer Stimme sagt er:
"Ich bitte für dieses Aas um Entschuldigung. Ein neuer Rekrut, der glaubt, dass er sich alles erlauben und nehmen kann, nur weil er in der Armee des Bündnisses aufgenommen wurde." Der Orsimer seufzt schwer und grunzt. "Es gibt zu viele von ihnen. Aber der Kampf wird sie verändern, so wie er es mit uns allen tut." Bei diesen Worten streift sein Blick wieder Gragosh und dessen Statur und Körpermerkmale. Dann schaut er zu Shyrr und sagt:
"Er wird Euch nie mehr wieder belästigen, das schwöre ich." Er nickt der Orsimerin tief zu.
"Es ist das Mindeste, dass ich Euch den Weg zur "fetten Gans" zeige und euch auf einen Met einlade."

Der Anführer wartet die Reaktionen von Shyrr und Gragosh ab und würde dann sagen "Folgt mir." und sie dann zu der Taverne führen.
Nach oben Nach unten
Shyrr gra Shakarr
Rekrut/in
Shyrr gra Shakarr

Anzahl der Beiträge : 132
Anmeldedatum : 10.05.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 EmptyDo Jun 13, 2013 3:04 pm

Shyrr sieht den jungen Orc irritiert an, als er antwortet. "Ich steh mehr auf so junge Vögelchen, wie du Kleines.. voller Kraft und zart."
Ihr Mund steht leicht offen, als würde sie nicht ganz verstehen was sie grade gehört hat, als der junge Kerl sich auch noch über die Lippen leckt und weiterspricht. Mitten im Satz wird er von der Faust des ältesten Orsimers der Dreiergruppe unterbrochen. Als das Großmaul zu Boden geht wirkt Shyrr nicht weniger verwirrt, sie sieht den älteren Orc verblüfft an, der sich auch noch für das Verhalten seines jüngeren Kameraden entschuldigt und mit den Worten "Er wird Euch nie mehr wieder belästigen, das schwöre ich." endet, bevor er Gragosh und ihr anbietet sie in die Taverne zu begleiten und sie auf ein Met einzuladen.
"Mh. Ja.", brummelt sie langsam. "Das glaube ich - sieht ganz so aus, als würde er so bald niemanden mehr ansprechen." Nach einer kurzen Pause ruft sie empört "He! So ein verfluchter Mistkerl - jetzt habe ich das mit dem Vogel und der Gans erst verstanden!"
Mit einem wütenden Blick sieht sie sich nach dem Verletzten um, der von dem dritten Soldaten zur nächsten Straßenabzweigung geschleppt wird.
Sie scheint nahe dran zu sein, dem blutenden Orc hinterher zu laufen um ihm den Hals umzudrehen. Sie ballt ihre Hände zu Fäusten und knurrt tief und wütend.
Als die unsichere Wölfin sie vorsichtig mit der Schnauze anstupst verliert sie einen Teil ihrer Anspannung. Nach einem Blickwechsel mit der Weißen, wirkt sie ruhiger, aber immernoch missmutig.
"Gehen wir.", sagt sie knapp.
Nach oben Nach unten
Gragosh gro-Donneraxt
Schutzherr
Gragosh gro-Donneraxt

Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 02.05.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 EmptyFr Jun 14, 2013 9:04 am

*Shyrr antwortet, dass sie selbst dieses Wappen schon öfter gesehen habe, aber die Bedeutung nicht wirklich kennt. Als sie den Vorschlag bringt den Ork in der Rüstung einfach zu fragen, will Gragosh das verhindern. Es ist zu spät! Mit voller Stimme fragt Shyrr "He da, Fremde! Mein Freund und ich sind neu in der Stadt. Wir haben vorhin etwas von einer fetten Gans gehört. Könnt ihr uns da weiterhelfen?". Gragosh`s Blicke wandern zwischen beiden hin und her als ein jüngerer bereits das pöbeln beginnt. Dieser junge Orsimer äussert sich mit ziemlich vulgärer Sprache in Richtung Shyrr und beginnt eindeutige Gesten zu formulieren. Mit abwertenden Blick und beleidigenden Worten zieht er auch sogleich über Gragosh her. Doch Gragosh steht ruhig und abwartend in einiger Entfernung und versucht die Reaktionen der anderen Zwei Orks einzuschätzen. Im nächsten Augenblick bringt der größte Ork den vorlauten Jüngling mit Gewalt zum schweigen. Mit blutender Unterlippe und gebeugt ringt er ums Bewusstsein. Dann erhebt der gerüstete Orsimer die Stimme und entschuldigt sich für die Anmaßungen des Rekruten. Gragosh wird klar, dass es sich bei diesen Orks tatsächlich um Soldaten des Dolchsturzbündnisses handelt. Das erste mal seit langer Zeit zeigt Gragosh Stolz für einen Vertreter seiner Rasse. Ihm gefällt es offenbar, dass ein Orsimer solch einen Posten begleiten kann und auch zu Reichtuhm kommen kann. Solch eine Rüstung ist unbezahlbar und erfordert viel Zeit, Gold und Erz. Als der Orsimer anbietet den Weg zur Taverne zu weisen und einen Met auszugeben, nickt Gragosh leicht und beginnt dem Orsimer in Rüstung nachzugehen. Der blaue Umhang im Verbund mit der silbern anmutenden Rüstung ist an sich schon ein beeindruckender Blickfang. Trotz alledem was Rowan Ihm über das Bündnis erzählte, will er es aus dem Mund des Soldaten selbst hören weshalb Er für Emeric das Schwert ergreift. Gragosh blickt sich nochmals um ob Shyrr in seiner Nähe ist und folgt weiter bis zur Taverne*

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 Market10
Nach oben Nach unten
Rowan
Bewahrer
Rowan

Anzahl der Beiträge : 1690
Anmeldedatum : 25.04.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 EmptyMo Jun 17, 2013 9:38 am

Der Anführer führt Shyrr und Gragosh durch die Gassen der Stadt zu einem offenen Platz. Allerhand Stände sind zu sehen, mit diversen Waren und Händlern, die sie anpreisen. Die Drei gehen bis zum anderen Ende des Platzes, an dessen Rand sich ein grosses, dreistöckiges Gebäude befindet. Schon von weitem kann man erkennen, dass immer wieder Personen durch die beiden grosses Flügeltüren ins Gebäude gehen. An der Fassade hängt ein Schild und die Frontseite ist mit grossen Lettern und einer enstprechenden Malerei verziert: "Die saftige Gans". 
"Da wären wir." Brummt der Soldat und tritt als erster hinein in die Taverne.
Drinnen herrscht, obwohl es erst später Nachmittag ist, reges Treiben. Der Schankraum ist zwar nicht voll, aber nur wenige Tische sind nicht belegt. Verschiedene Gestalten haben sich hier niedergelegt: Einige Bretonen und ein Rothwadone, alle in leichten Lederrüstungen, sassen um einen Tisch und würfelten um die Münzen, die vor ihnen lagen; an einem anderen Tisch feilschte gerade ein Bretone in einer Bauerntracht mit einem anderen Bretonen in eher städtischen Kleidern, dabei sind einige Wortfetzen zu hören: "Meine Kartoffeln sind die grössten im Umkreis von... mindestens .. müssen es schon sein." "Ich gebe euch..."; Ein Barde sitzt allein in der Ecke und stimmt seine Laute;  Ansonsten sind noch einige andere Gäste in der Taverne, die essen, trinken und über Alltägliches sprechen. Ausserdem huschen die ganze Zeit drei jüngere Bretoninnen mit Speiss und Trank durch den Raum und bedienen die Gäste. Bei näherem Betrachten würde man wohl merken, dass die drei sich ähnlich sehen und, dass die Jüngste der Dreien eine hübschere und schlankere Ausgabe einer vierten Frau hinter dem Tresen zu sein scheint. Zu der Dame hinter dem Tresen marschiert auch gleich der ältere Orsimer. Er stellt sich an den Tresen, an welchem sonst niemand steht und winkt Gragosh und Shyrr zu sich. Dann wendet er sich an die Frau hinter dem Tresen und sagt:
"Grete, drei Humpen von deinem Waldhonigmet für mich und meine beiden Freunde hier."
Grete ist eine breite und massige Bretonin mit Oberarmen wie mittlere Räucherschinken, wie ihre vermeindlichen Töchter trägt sie eine schlichte Schürze und hat langes, braunes Haar, das sie sich zu einem Zopf geflochten hat. Auf ihrer Oberlippe und am Kinn wächst ausserdem ein stolzer Damenbart.
Mit einem tiefen Brummen dreht sich die Tavernenbesitzerin um und zapft an einem Fass den Met.
"Macht ihr Soldaten eigentlich auch mal was sinnvolles, Borok? Dachte du sagtest gestern etwas von "Auf Patroullie" gehen? Doch schon wieder sitzt du hier und saufst meine Bestände leer." Dann schaut Grete direkt Shyrr und Gragosh an und sagt: "Haltet Euren Wauwau bei bei euch oder mein Koch macht daraus Eintopf, wenn jemand gebissen wird!"
Der Orsimer gibt ein kehliges Lachen von sich. "Wenn dir niemand dabei helfen würde, würdest du schon lange nicht mehr durch deine eigene Tür passen." Der Ork grunzt und sagt weiter: "Patroullie wurde auf morgen verschoben. Ist auch besser so, wenn ich bedenke mit was für halbe Portionen, sie mich losschicken wollen."
Als Grete die drei Humpen auf den Tresen stellt, schiebt Borok ihr einige Münzen zu, nimmt den Humpen und richtet seine Stimme nun an Gragosh und Shyrr:
"Greift ruhig zu. Ganz anständiger Met hier. Wenn Ihr mal was besonderes trinken wollt, bestellt den Glutmet. Weiss Malauch was sie da reinwerfen, aber er brennt Euch die Kehle runter und wärmt Euch die Wampe selbst in den eisiigsten Nächten..." Der Ork schenkt den beiden ein wissendes Grinsen und nimmt dann einen kräftigen Schluck aus seinem Humpen.
"Übrigens, man nennt mich Borok. Ihr sagtet Ihr seid neu in der Stadt... woher kommt Ihr? Ihr seht ja aus als hättet Ihr eine harte Reise hinter euch." Der Orsimer mustert erneut Gragosh.
"Wurdet ihr überfallen?" Dann mustert er auch Shyrr noch einmal. " Auch wenn Ihr nicht bewaffnet seid, macht Ihr für mich keinen Hilflosen Eindruck..."
Nach oben Nach unten
Gragosh gro-Donneraxt
Schutzherr
Gragosh gro-Donneraxt

Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 02.05.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 EmptyDi Jun 18, 2013 7:34 am

*Sich den Weg durch Menschenmassen bahnend erreichen die 3 Orsimer den Marktplatz von Jehanna. Etliche Stände unterstreichen die Errungenschaften des Bündnisses und der multikulturellen Verflechtungen. Gragosh erkennt Schmiedereien mit bretonischen Einflüssen, ebenso bretonische Gefäße mit schemenhaften Umrissen von einer Bergstadt die Orsinium ähnelt. Weiter vorne werden Kleidungsstücke von liebsten Farben feilgeboten. Gewänder die reizend und zugleich gesellschaftlich wirken. Und hier ein Wasserschlauch dessen Ursprung wohl aus Hammerfell ist. Trinkhörner aus Himmelsrand und vieles mehr. Dem Ork ist aufgefallen, dass dieses Warenangebot mehr geworden ist als er es noch in Erinnerung hatte. Schliesslich baut sich in 200 Schritten ein großes dreistöckiges Gebäude auf mit einem Metallschild schwingend vor der Tür "Die saftige Gans". Die Drei haben die Taverne erreicht und betreten das Gebäude, in welchem sich schon die Wärme zunehmend staut*

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 27425-11

*Reges Treiben spielt sich an den Tischen und den Gängen ab. Würfelspiele, Feilschungen und Gelächter ist deutlich wahrzunehmen. Man hat den Eindruck der Frieden ist hier sehr präsent, der Krieg weit weg. Als nun an Gragosh eine zierlich wirkende Bretonin mit einem Braten an Ihm vorbeihuscht, steigt Ihm der Geruch von warmen Fleisch in die Nase. Völlig angetan und in Gedanken versunken kommen alle an der Theke des alten Hauses an. der ältere Ork gibt Shyrr und Gragosh einen Waldhonigmet aus, den Gragosh dankend entgegennimmt. Während sich der ältere Ork vorstellt, nippt Gragosh das erste mal seit vielen Jahren wieder an Met. In seinem Mund spielt sich ein unvergleichliches Geschmacksfeuerwerk ab. Als er die Augen schliesst, erinnert er sich an das letzte Met dass er vor langer Zeit trank. Es war in einer Taverne von Cyrodiil. An diesem Abend waren er und sein Clanbruder auf dem Weg nach Norden um zu rasten. Dabei wurde feuchtfröhlich gefeiert und gegessen. gragosh wird aus seinen Gedanken gerissen, als der Ork die Frage nach der Herkunft und Reise fragt. Mit einem zögern antwortet Gragosh*

"Were sen neu in dea Mar. Gragosh werde ich gerufen. Komme aus den Bergen nahe Himmelsrand. Gragosh sen hia, da ...*zögert*....än Bretone sich verletzt hat. Were haben Ihn hergebracht zum Tempel. Überfalln hat unz keina, sind gut durchgekommen"

*Nach ein paar Schlücken zeigt der Met seine Wirkung und Gragosh muss sich hinsetzen.Doch seine Augen bleiben selbst beim Sitzen am alten Ork hängen. Plötzlich plappert Gragosh los, ohne auch die mögliche Reaktion abzuschätzen*

"Sag mer Borok, weshalb kämpfst du für Emeric? Hast du keinen Clan? Warum wenden sich soviele diesen König zu?"
Nach oben Nach unten
Rowan
Bewahrer
Rowan

Anzahl der Beiträge : 1690
Anmeldedatum : 25.04.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 EmptyDi Jun 18, 2013 6:32 pm

Borok hört Gragosh zu und nimmt einen kräftigen Schluck aus seinem Humpen. Dann grunzt er und sagt:
"Da hattet ihr wohl Glück, Gragosh. 'S treiben sich allerhand Gesocks auf den Strassen rum. Banditen und andere Ganoven." Dann stellt er den Humpen auf den Tresen und dreht sich zum Schenkraum um, er atmet tief ein, langsam aus und erzählt:
" Mein Clan... Ja den hatte ich mal. Versteh mich nicht falsch...es gibt ihn immernoch. Nur... ach, ich hatte es satt. Im Stamm gab es für mich nur wenig zu tun und davon hat mich kaum was interessiert... Ich mein eine Hütte und eine Frau, das hat schon was für sich... aber solange ich noch eine Klinge in den Pranken halten kann, wartet da draussen eine Welt auf mich... Schaut euch diese halben Portionen hier drinnen an. Wie sollen die sich gegen die Nord beweisen? Hier ist man froh, wenn man mich sieht. Hier sage ich Räuber und nicht irgendwelche Tiere im Wald und ich sag euch... wenn der Spass erst richtig los geht, mach ich mir eine Decke aus Khajiitfell und wenn dann noch was übrig bleibt noch eine für Weib und Kinder, wenn ich dann müde und gebrechlich bin." Wieder nimmt der Orsimer einen kräftigen Schluck Met.
"Emeric? Naja... hab den Kerl noch nie gesehen, aber bin ja da auch nicht der Einzige, aber was kümmert mich das? In seinem Bündnis sind wir gleich, gleich wie sein eigenes Volk, oder wie diese schwertschwingenden Bastade aus Hammerfall... Natürlich sieht das nicht jeder so, aber hey... kann ich mich beklagen? Ich hab genug zu Fressen, genug zu Saufen, einen warmen Schlafplatz und einen verfluchten Spass, wenn irgend so ein Bretonenknabe mit kaum Haaren an der Brust mir unterstellt ist und glaubt er wäre jetzt ein echter "Krieger". Sollen die Bauern hier sagen was sie wollen, ich gehöre zur Armee! Hab mir meinen Respekt verdient und kann das auch durchsetzen, wenn mal jemand eine grosse Klappe riskiert." Borok lässt ein kehliges Lachen von sich und spühlt dann gleich wieder mit Met nach.
"Und ich sag euch...bald gehts nach Cyrodiil. Ich mein...hey... wenn wir schon mal nicht vertrieben werden und Verbündete haben, dann lassen wir uns das doch nicht gleich wieder nehmen! Alleine...ich sags ungern, aber alleine haben wir kaum eine Chance gegen die Dreckselfchen. Die Grenzen müssen verteidigt werden, ich lass mir doch nicht nehmen was ich mir hart mit Blut erarbeitet habe. Irgendwelche Bauerndörfer plündern?! Nicht mit mir! Wer bin ich denn? Solange ich mir mein Fressen richtig verdienen kann und mich dabei mit einem grimmigen Nord messen kann, umso besser." Damit leert er seinen Humpen und bestellt gleich einen Neuen.
"Es dauert nicht mehr lange, dann ist hier die Kacke mächtig am dampfen. Dann müssen wir zusammenstehen, wenn wir bestehen wollen und Emeric... Emeric hat dafür eine Lösung. Dumm hat er sich bisher nicht angestellt. Klar...dieser Skaldenkönig mag vielleicht ein harter Krieger sein, aber Emeric hat's dafür ..ihr wisst schon..im Schädl und so. Wie dumm muss man sein, sich mit den Dunmern einzulassen?! Ich glaube Emeric wird nicht vergessen was wir für ihn getan haben."
Als der neue Met gebracht wird, schenkt Borog Grete ein böses Grinsen und nimmt wieder einen guten Schluck. Dann stellt er sich zwischen Shyrr und Gragosh und klopft den beiden sachte auf die Schulter. "Unsere Vergangenheit können wir nicht ändern... aber jetzt haben wir die Chance die Zukunft in unsere Pranken zu nehmen und bei Malauch, ich werd' sie nich' loslass'n!" Dann widmet sich der Orsimer wieder seinem Met zu.
Nach oben Nach unten
Shyrr gra Shakarr
Rekrut/in
Shyrr gra Shakarr

Anzahl der Beiträge : 132
Anmeldedatum : 10.05.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 EmptyDi Jun 18, 2013 8:44 pm

Shyrr folgt dem fremden Ork und Gragosh durch die Straßen und Gassen, über den Marktplatz hinweg, bis sie die saftige Gans erreichen.

Der Wolf tut sich schwer über die Schwelle ins Gasthaus zu treten - nur der Geruch nach Fleisch lockt das Tier schließlich in den Schankraum. Er bleibt verunsichert neben der Orkin stehen und drückt sich neben ihr gegen den Tresen. Shyrr selbst spürt die Unsicherheit ihrer weißen Begleiterin und gibt sich alle Mühe gelassen zu wirken.

Als der Fremde, jetzt Borok genannt, für jeden von ihnen ein Met bestellt bleibt Shyrr still. Der stämmigen Wirtin antwortet sie mit einem knappen Nicken, auf die Aufforderung auf ihren Wauwau aufzupassen.

Shyrr probiert den Met und lässt sich nicht anmerken, dass er ihr nicht schmeckt. Borok stellt Fragen und die Orcin schweigt weiterhin, während Gragosh antwortet und sich daraufhin ein Gespräch ergibt. In einem Moment in dem Boroks Aufmerksamkeit ganz dem alten Gragosh gehört, schüttet sie etwas von dem Met in ihre Hand und hält sie der Weißen hin.

Der Wolf schnüffelt interessiert, wedelt leicht mit der Rute und sieht die Orkin an, als wüsste er nicht recht, was sie von ihm will. Nach einem Moment leert Shyrr die Hand und wischt sie an ihrem Hemd ab. Während nun Borok erzählt, was ihn dazu brachte der Armee des Königs beizutreten trinkt sie hin und wieder einen Schluck Met.

Als der Soldat davon spricht, dass er sich eine Frau suchen wird, wenn er müde und gebrechlich geworden ist, fragt Shyrr ohne nachzudenken "Was soll das denn für eine Frau sein, die dich dann noch will, Borok?"

Ein Teil von ihr hofft, dass der fremde Ork sie in seinem Rededrang überhört hat. Mit gespielter Gelassenheit trinkt sie einen großen, schrecklich schmeckenden, Schluck Met.
Nach oben Nach unten
Rowan
Bewahrer
Rowan

Anzahl der Beiträge : 1690
Anmeldedatum : 25.04.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 EmptyDi Jun 18, 2013 8:52 pm

Borok muss bei Shyrr's Kommentar lauthals Lachen und schlägt dabei einigemale mit der Faust auf den Tresen. " Gute Frage, gute Frage. Vielleicht eine, der es genau so geht oder eine die nicht in die Welt ziehen möchte. Ich mach mir wenig Sorgen was das anbelangt... So wie die Dinge jetzt stehen, hab ich keine Zeit für Weib und Kind." Er nimmt wieder einen Schluck Met.
"Nicht, dass ich euch beide beleidigen möchte... Kann mir gut vorstellen, dass dein Weibchen fleissig mitkämpft, Gragosh. Würd's mir ja zweimal überlegen mich mit ihr anzulegen... nicht wie dieser Hornochse von vorhin..."
Nach oben Nach unten
Shyrr gra Shakarr
Rekrut/in
Shyrr gra Shakarr

Anzahl der Beiträge : 132
Anmeldedatum : 10.05.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 EmptyDi Jun 18, 2013 9:41 pm

Als Borok die Vermutung ausspricht, dass Shyrr Gragoshs Frau ist, wirft die Orkin dem alten Gragosh einen vielsagenden Blick zu. Soll er nur in diesem Glauben bleiben, versucht sie ihm ohne Worte zu vermitteln, dann lässt er mich hoffentlich in Ruhe.

Dein Weibchen, hatte er sie genannt. Die Worte kamen ihr immer wieder in den Sinn. Weibchen. Was für ein arroganter Arsch!
Oder will er mich etwa wütend machen, um zu sehen wie ich reagieren? Grade noch wirkte er ganz anders.
"Willst du mich wütend machen, Borok? Eben noch warst du mir sympatisch. Ich hatte keinen guten Tag, also spar dir Worte wie "Weibchen" und andere Beleidigungen."
Ihrer Mimik nach, ist mit ihr momentan nicht zu spaßen. Sie wirkt angespannt, als würde sie ihre Wut unterdrücken - ihre Oberlippe zuckt leicht. Sie richtet sich zu ihrer vollen - nicht unbeachtlichen - Größe auf und sieht Borok ernst, aber nicht feindselig an.
"Oder habe ich dich mit meinen Worten gekränkt?"
Nach oben Nach unten
Gragosh gro-Donneraxt
Schutzherr
Gragosh gro-Donneraxt

Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 02.05.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 EmptyMi Jun 19, 2013 7:30 am

*Als Borok zu reden beginnt entspannt sich Gragosh und hört dem Krieger geduldig zu. Die Worte die Borok über seinen Clan und die damit eingeschränkte Abenteuerlust verbindet, stimmt seinen Zuhörer etwas nachdenklich. Dennoch saugt Gragosh die Worte von Borok gierig auf. Dieser Ork hatte also seinen Clan verlassen um die Welt zu bereisen und verbringt sein Leben nun als Soldat des Königs. Nie hätte Gragosh sowas in dieser Kontellation für möglich gehalten. Langsam wird Ihm bewusst welch Wahrheit in Rowans Worte lagen. Dieser Borok verkörpert nahezu genau das was Rowan so eindringlich hervorhob.

Nach weiteren Schlücken Met und einigen Geschichten später kommt Borok auf die wie er sagt "Dreckselfchen" zu sprechen. Unaufhörlich wettert der Krieger unverblümt über die Aldmeri und deren Interessen. Was Borok zu dieser Zeit nicht ahnt ist, dass auch Gragosh seine Vorurteile gegen dieses Volk hegt und nicht weniger Abscheu teilt. Doch weiss Gragosh anders als Borok seine Emotionen in Zaum zu halten.

Auch verliert sich der Krieger in Erkenntnissen was das Bündnis und Emeric an sich betreffen. Borok hat den König nie gesehen, doch seine Hoffungen und Worte lassen erahnen dass er Ihm Vertrauen schenkt und bereit ist das Schwert für diesen Mann zu führen. Gragosh weiss, dass es ein großes Signal ist wenn ein Ork jemanden die Treue bekundet. Leider so stellt Borok auch fest, werden wohl stürmischere Zeiten auf Alle hereinbrechen die nicht mehr mit Worte gelöst werden können. Das Volk abseits von Jehanna tiefer im Westen wird von Hunger geplagt. Handelswege werden blockiert und durch die Ereignisse in Cyrodiil unterbrochen, was einen Waffengang in Zukunft fast unvermeidlich macht. Gragosh kommt für sich zum Schluss, dass es derzeit nicht seine Sorge ist. Ein Kampf für einen König den Gragosh nicht kennt, ist für Ihn nicht vereinbar. Dazu kommt noch, dass er sich geschworen hatte sein Leben etwas ruhiger zu verbringen. Er entschliesst sich alles weiter zu beobachten und Neutralität zu wahren.

Nun ist es Shyrr die die ungeteilte Aufmerksamkeit Borok`s auf sich zieht. Mit Ihrem schnittig provozierenden Satz hat sie Borok förmlich herausgefordert und wartet auf eine Reaktion. Borok geht davon aus, dass Shyrr Gragosh`s Weibchen ist. Mit einem Blick vergewissert sich Shyrr nach Gragosh`s Reaktion. er jedoch versinkt völlig betrunken mit seinen Blicken im Krug und hofft auf Besserung. Als Borok jedoch vermutet, dass Shyrr an Gragosh`s Seite kämpft schweigt dieser und schenkt dem Ork lediglich einen Blick vom Tisch herrüber....*

r....*


Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 2013-011
Nach oben Nach unten
Rowan
Bewahrer
Rowan

Anzahl der Beiträge : 1690
Anmeldedatum : 25.04.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 EmptyMi Jun 19, 2013 8:14 am

Der Ork gluckst Shyrr etwas an:
"Wollte dich nicht beleidigen, gewiss nicht. Entschuldige also bitte meine Worte... der Met ist mir wohl zu Kopf gestiegen." Borok greift zum Humpen und nimmt noch einen Schluck. Mit nachdenklicher Miene wendet er sich wieder den beiden zu.
"Braucht ihr beide irgendwie Arbeit? Ihr seid ja neu hier...und seht aus als hättet ihr einpaar neue Kleider nötig. Ich könnte mich bischen umhören, ausser ihr wollt euch direkt der Armee anschliessen? Oder zieht ihr gleich weiter?"
Nach oben Nach unten
Gragosh gro-Donneraxt
Schutzherr
Gragosh gro-Donneraxt

Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 02.05.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 EmptyDo Jun 20, 2013 9:54 am

*Doch als Gragosh den Orsimer über den Tisch hinweg ansieht, wendet sich dieser an Shyrr und entschuldigt sich für seine Wortwahl. Einige Momente später mustert er Gragosh nochmals und frägt anch dem weiteren Ansinnen der Beiden. Er bietet beiden Orks an sich nach Arbeit für sie umzusehen. Gragoshs Auftreten hat in seinen Augen wohl die Vermutung ausgelöst, beide hätten Arbeit nötig um sich neu einzukleiden. Einhergehend ein Angebot der Armee beizutreten wird unterbreitet. Doch Gragosh bleibt sitzen, überlegt wie er diese Worte deuten soll und wie und ob er darauf reagiert. Bei dem Thema Arbeit tastet er für sich selbst ab was er wie gut kann. Er schliesst kurz die Augen und verschiedene Tätigkeiten rasen durch seinen Kopf. Angefangen vom Pflanzensuchen, Erze ausbrechen, Schmieden, Kürschnern, Nähen, Schlachtholzwaffenbau (Pfeile, Speere), Tränke mischen, Kampf, Zimmern, Holz fällen, Holz hacken, Kochen, Schnitzen, Getreide dreschen bis über das Heu gabeln und einbringen. Er weiss jedoch auch was er nicht will. Den Kampf schliesst er aus, da er derzeit nicht die Ziele und Errungenschaften so verinnerlicht hat wie Borok es tut und Rowan es lebt.

Dann stellt er sich selbst die Frage was es überhaupt für einen Sinn geben sollte zu arbeiten. Gragosh hat im Wald alles was er braucht. Doch dann fällt Ihm ein, dass er seinen Filzumhang und seinen Stab nicht mehr besitzt. Schmalzfett wollter er auch noch besorgen. Das alles kostet wohl ein paar Silberlinge die er sich selbst erarbeiten könnte. Denn Gragosh will nicht, dass Rowan Ihn haushaltet. Dies liegt unter seiner Ehre und würde Ihn in Abhängigkeit zu anderen bringen. Getrieben vom Gedanken der Eigenversorgung und Eigenständigkeit öffnet Gragosh die Augen und sieht zu Borok.....*


"Gragosh könnte wohl ein paar Silberlinge gebrauch`n. Glaubst du jemand hat Arbeit uur ein paar Sonnen?"

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 Combin10
Nach oben Nach unten
Rowan
Bewahrer
Rowan

Anzahl der Beiträge : 1690
Anmeldedatum : 25.04.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 EmptyFr Jun 21, 2013 8:33 am

Borok dachte angestrengt nach.
"Die Händler am Marktplatz können immer wieder einpaar starke Hände fürs Tragen ihrer Waren brauchen... Als Söldner machst du so wie du aussiehst nicht viel her, aber vielleicht kann dich ja auch ein Handwerker als Tagelöhner etwas beschäftigen, wobei das eher bei den Bauern üblich ist. Dafür müsstest du aber aus der Stadt raus. Natürlich gibt es auch noch andere Möglichkeiten an einpaar Münzen zu kommen, aber ich nehme an du willst es mit ehrlicher Arbeit versuchen? Was schwebt dir vor?"
Der Ork wendet sich an Shyrr: "Was ist mit dir, suchst du auch Arbeit? Soll ich etwas für euch beide Suchen? Und euer Freund der Bretone? Die Tempel verlangen immer eine anständige Spende, wenn man ihre Hilfe in Anspruch nimmt..."
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 4 Empty

Nach oben Nach unten
 
Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)
Nach oben 
Seite 4 von 8Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Bund der Triskele :: Öffentlicher Bereich :: Foren-Rp :: Entstehung des Bundes-
Gehe zu: