Bund der Triskele
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Bund der Triskele

Willkommen in unseren Hallen
 
PortalPortal  StartseiteStartseite  ChatChat  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

 

 Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
AutorNachricht
Gragosh gro-Donneraxt
Schutzherr
Gragosh gro-Donneraxt

Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 02.05.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 EmptyDo Mai 30, 2013 10:38 am

*Am Mittag steigt die Temperatur langsam an und erreicht Werte von etwas über dem Gefrierpunkt. Um die drei herum verändert sich die Landschaft zunehmend. Der Boden wird bewachsener, weicher und die Bergketten liegen hinter dem Trupp. Aus Hochgebirge wird Mittelgebirge, der Weg ist leicht abfallend gen Nordwesten. Geradlinig führt die Reise durch den Wald der Stadt entgegen. Noch etwa eine Tagesreise sollte es dauern bis die Drei Jehenna erreichen. Gragosh war lange nicht mehr so nah am Leben wie in diesen Stunden. Die Jahre hatte er nicht gezählt, wohl aber die Erinnerungen an eine längst vergangene Zeit. Schritt für Schritt trägt der Ork und die Orkin den Bretonen durch den Wald. Gragosh befürchtet innerlich von Wachen aufgegriffen zu werden. Sollte es jedoch stimmen was Rowan die letzten Tage zum Besten gab, kann er getrost und ruhig den direkten Weg nehmen. Der Ork wägt für sich in diesen Stunden Das "Für" und "Wider" ab, sich mit dem Bretonen in die Stadt zu begeben. Doch sieht er aber auch das Leid und die Schmerzen die dieser zu tragen hat. Seine Blicke wandern nach hinten. Rowan blickt nach oben und versinkt in Gedanken. Shyrr hingegen blickt Gragosh direkt an und lächelt etwas......*

"Sag mer Shyrr, warst schon in dea Mar Jehenna? Kennst du diez`n Ort? Un wenn ja, wann war dere dazz letzte mal dort?"


*Mit angeregtem Interesse hört der Ork Shyrr zu und richtet seinen Blick nach vorne. Dort weit im Westen, dort am Horizont kommt ein Tal in Sicht. Weit aufklaffend öffnet sich der Wald und Licht fällt dem Tross warm und erfrischend in die Gesichter. Das schlechte Wetter, der Regen und der Nebel sind zurückgelassen. Hier unten, unterhalb der Wetterscheide der angrenzenden Gebirgsketten offenbart sich eine herrliche Wetterlage. Gragosh saugt die Wärme der Sonnenstrahlen förmlich in sich auf und reagiert mit Gänsehaut auf die ungewöhnliche Witterung. Am späten Nachmittag dann, erkennt Gragosh im Tal einige unnatürlich wirkenden weissbraunen Gebäude. Mit diesigen Schwaden über den Häusern zeichnet sich weit entfernt das Ziel Jehanna ab. Mit einem lauten Grunzen blickt der Ork nach hinten*

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 D-204110

"Dort!"

*Der Ork streckt einen Arm in Richtung des Tals aus und zeigt es den beiden. Doch heute werden sie den Abstieg nicht mehr wagen. Zu gefährlich der Weg über Nacht ins Tal. Gragosh stoppt und setzt die Trage ab. Die Schultern schmerzen und die nackten Füße drücken. Mit einem Schnaufen lässt sich Gragosh auf den Hintern fallen.....*

"Ehg brauche än Pausää"


Zuletzt von Gragosh gro-Donneraxt am Do Mai 30, 2013 1:36 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Shyrr gra Shakarr
Rekrut/in
Shyrr gra Shakarr

Anzahl der Beiträge : 132
Anmeldedatum : 10.05.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 EmptyDo Mai 30, 2013 12:08 pm



"Nein, Gragosh. In Jehanna bin ich nie gewesen - ich habe nur von der Stadt gehört. Sie soll ziemlich groß sein, hat man mir erzählt." Shyrr schweigt einen Moment bevor sie weiterspricht. "Ich bin gespannt, wie man dort auf zwei Orsimer und einen Wolf reagieren wird.
Bretone! Erzähl uns etwas von deiner Stadt - was denkst du wird geschehen, wenn wir dort ankommen?"

Als die Gruppe nach einiger Zeit zwischen den Bäumen heraus ins Sonnenlicht tritt, schließt Shyrr halb die Augen und wendet ihr Gesicht direkt der Sonne zu - sie scheint die plötzliche Wärme sehr zu genießen.
Nach einer Weile macht Gragosh die Gruppe auf das entfernte Jehenna aufmerksam, das er entdeckt hat. Als der Orc die Trage sinken lässt und etwas von einer "Pause" sagt, klopft Shyrr Rowan freundschaftlich auf das gesunde Bein, nachdem auch sie die Trage losgelassen hat, und brummt beruhigend, "Ist nicht mehr sehr weit."
Ihren Rucksack stellt sie in der Nähe der Trage ab und macht ein paar gemütliche Schritte, während sie ihre Schultern und Oberarme lockert. Auch der Wolf scheint sich umsehen zu wollen und macht einen kleinen Ausflug auf eigene Faust.

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 POCUTF8_7217790703_Original_Daccord

Danach verteilt sie die Reste des Essens unter Gragosh, Rowan und sich selbst. Auch die Wölfin bekommt etwas von Shyrrs Anteil ab, den die Weiße nach einer kurzen Wartezeit - es könnte ja noch etwas besseres als ein Stück runzeliger Petersilienwurzel geben - auffrisst.
Die Orcin sucht sich einen sonnigen Platz nicht weit von den anderen entfernt, von dem aus sie eine gute Aussicht auf das entfernte Jehenna hat. Hier lässt sie den Rucksack sinken und legt sich, die Beine gemütlich auf der Tasche drapiert, auf den angewärmten Boden.
Sie seufzt entspannt, als der Wolf sich direkt neben sie legt. Shyrr streichelt dem hechelnden Tier sanft durch das Fell und es dauert nicht lange, bis sie in der wärmenden Sonne einschläft.
Die Weiße beobachtet Gragosh und Rowan aus halbgeschlossenen Augen, scheint aber längst nicht mehr so vorsichtig wie am vergangenen Tag zu sein.


Nach oben Nach unten
Rowan
Bewahrer
Rowan

Anzahl der Beiträge : 1690
Anmeldedatum : 25.04.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 EmptyDo Mai 30, 2013 3:30 pm

Rowan richtet sich in der Liege etwas auf, nachdem die beiden Orsimer diese auf den Boden gestellt haben und betrachtet den Ausblick. Während er seine Augen auf das Panorama gerichtet sind richtet er seine Stimme an Shyrr.

"Jehenna ist nicht "meine" Stadt. Ich war dort nur wenige Male. Ich komme aus einer anderen Stadt. Dolchsturz. Von ihr trägt das Bündnis unserer Völker seinen Namen, auch wenn der König in Wegesruh sitzt. Was geschehen wird? Ihr meint in Bezug auf euch... ich denke nicht viel. Die Leute sollten sich inzwischen gewohnt sein, den einen oder anderen Orsimer zu sehen. Einige werden euch dennoch wahrscheinlich begaffen, erst recht eure Wölfin, aber sie ist ja zahm. Haltet sie am besten nahe bei Euch. Ich hoffe nicht, dass sie sich vor Euch fürchten werden, immerhin seht ihr doch etwas verwildert aus."
Rowan lächelt sanft.
"Wenn wir angekommen sind, sollten wir einen Tempel oder einen Heiler aufsuchen, der sich um mein Bein kümmern kann. Wenn der Knochen wieder richtig sitzt, sollte das Bein mit etwas Hilfe schnell verheilen...."
Rowan schaut auf sein Bein und mustert es, mit den Händen betastet er es sachte, leises Brummen und hrmmm lässt er von sich während er Gedanken verloren über das Bein streicht... Als ihm Shyrr einige Essensreste reicht, wird er aus seinen Überlegungen gerissen, schaut sie kurz äusserst verwirrt an, schaut auf das Essen, lächelt dann und nickt.
"Habt Dank."
Langsam isst der Bretone von den Resten und hängt noch den letzten Gedanken nach, dann richtet er wieder das Wort an die beiden.
"Danach schaue ich weiter... ich muss einem ehemaligen Schüler von mir schreiben... er ist bestimmt gespannt auf das was ich in der Wildnis erlebt habe..."
Rowan grinst.
"Ausserdem berichtete er mir letztesmal von einem Bekannten, der den Krieg unterstützen möchte. Ich will wissen ob es schon Neuigkeiten dazu gibt. Gerne seid Ihr eingeladen meine Gäste zu sein, während wir in Jehenna sind. Werdet Ihr danach wieder zurückkehren? Ihr werdet sehen...die Welt steht euch nun offen."
Nach oben Nach unten
Shyrr gra Shakarr
Rekrut/in
Shyrr gra Shakarr

Anzahl der Beiträge : 132
Anmeldedatum : 10.05.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 EmptySa Jun 01, 2013 8:00 pm

Nach einem Schläfchen von einer halben Stunde wacht Shyrr auf.
Sie gähnt mit weit offenem Mund.
"Aah, das tat gut."
Die weiße Wölfin schläft tief und fest. Die Augen geschlossen ruht sie dicht an Shyrrs Seite gepresst. Hin und wieder zuckt einer ihrer Hinterläufe.
"Du lädst uns in dein Haus ein, Bretone.", sagt sie und sieht ihn ernst an. "Ich weiß nicht mehr wann ich das letzte Mal in einem richtigen Bett geschlafen habe - das klingt sehr verlockend."
Die Orcin schweigt eine Weile und richtet den Blick in die Ferne.
"Ich werde dein Angebot annehmen,
Rowan. Ich kann mir aber nicht vorstellen, länger in der Stadt zu bleiben.
Erzähl mir etwas über den Markt in Jehanna! Ist er groß?
Und wer ist dein Freund, von dem du da erzählst?"

Während der Magier erzählt, bleibt Shyrr still liegen um die Weiße nicht zu wecken.
Nach oben Nach unten
Rowan
Bewahrer
Rowan

Anzahl der Beiträge : 1690
Anmeldedatum : 25.04.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 EmptySo Jun 02, 2013 11:13 am

Der ältere Bretone runzelte leicht die Stirn.
"Nun, wie ich schon sagte... ich komme nicht aus Jehenna. Daher kann ich Euch wieder in mein Haus einladen, noch sagen wie gross der Markt ist. Ich kann euch nur ein Zimmer in einer Taverne anbieten.
Ich werde ebenfalls nich lange in der Stadt bleiben, sondern alsbald nach Hause zurückkehren, nehme ich an. Dort gibt es bestimmt einiges zu tun.
Werdet ihr nach Orsinium reisen oder euch gar dem Krieg anschliessen?"
Rowan wartet eine Anwort ab, bis er weiterfährt.
"Dieser "Freund" wie Ihr ihn nennt, ist wie ich schon sagte mein ehemaliger Schüler. Ich lehre in der Magiergilde in Dolchsturz, wenn es meine Zeit erlaubt. Mein ehemaliger Schüler heisst "Kaz'gar", ein Rothwardone, inzwischen jagd er eigenen Abenteuern hinterher oder unterstützt mich ab und ab bei meinen Forschungen. Wir teilen die Ansichten über die Passivität der Magiergilde während sich der Konflikt zwischen den Allianzen verhärtet und die Situation in Cyrodiil ungeklärt bleibt, jetzt da sich die Frau des verschwundenen Kaisers auf den Rubinthron gesetzt hat.
Er und ich werden wohl in irgendeiner Form versuchen das Dolchsturzbündnis im Krieg zu unterstützen...."
Nach oben Nach unten
Gragosh gro-Donneraxt
Schutzherr
Gragosh gro-Donneraxt

Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 02.05.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 EmptyMo Jun 03, 2013 12:03 pm

*Gragosh atmet ruhig und tief. Mit aufgerichteten Brustkorb nimmt er die Arme nach oben, um mehr Luft in seine Lungen pumpen zu können. Währenddessen redet Shyrr mit Rowan und stellt neugierig mehrere Fragen an Ihn. Gragosh`s Blicke erfassen die beiden Gesprächspartner und seine Ohren nehmen jedes Wort wahr. Als der Ork zur Ruhe kommt, streckt er beide Beine aus und lehnt sich etwas zurück. Nach etwa einer halben Stunde reicht Ihm die Orkin Ihre letzten Essensreste, die sie behutsam und ehrlich in drei Teile bricht. der alte Krieger beginnt an den Essensresten zu riechen und beißt herzhaft hinein. Noch nicht fertig mit Kauen erfolgt schon der nächste Biss. Ihm schmckt es wohl und die Stimmung ist seit Tagen gut friedlich unter den Dreien. Gragosh zieht aus den Resten seines Filzmantels ein Stück Butter, Wachs oder ähnliches milchig wirkendes Ding. Eine kleine Filzeinnähung die wohl als eine Art Halterung wirkte, beherbergte dieses glänzende Etwas. Der Ork bricht ein Stück davon ab, dass von der Konsistenz wie Käse wirkt und zereibt es in den Handflächen. Nun wird klar es ist eine Art Schmalzfett das in den Händen durch Reibung schmilzt. Mit ausgiebiger Hingabe cremt und versiegelt der Ork seine Füße mit dem Zeug. Als er damit fertig ist, putzt er sich die Finger mit seinem Mantel ab....

*Rowan redet derweilen von Tempeln und Heilern die in der Stadt zu finden sind. Vielleicht, so denkt Gragosh kann er auch sein Bein einmal näher untersuchen lassen. Der Zauber von Rowan hat gewirkt, es ist besser aber drückt noch unangenehm. Es kann nichts schaden dort vorbeizusehen. Vielleicht bietet sich in Jehenna auch die Möglichkeit sich zu verpflegen und einige Dinge zu besorgen. Da er seinen Stab zurückliess ist der einzige Reichtum Gragosh`s sein halb auseinandergerissener Filzmantel. Vielleicht sogar würde der Bekannte von Rowan Ihm Obdach für eine Nacht bieten, um nicht in der Dunkelheit wieder aufbrechen zu müssen*


"Rowan, sag mia.....bekomme ich für meinä Kette am Halz noch einen Taler? Gragosh könnte sich etwazz Schmalz holn am Markt. Daz spart mir dä Jagd"

*Als Rowan die Frage stellt, ob sich die Beiden den Krieg anschliessen senkt der Ork den Kopf etwas und schweigt. Nach ein paar Sekunden blickt Gragosh den Bretonen an....*

"Gargosh war viele Jahre nicht mehr in dea Mar. Du redest viel un deinä Worte klingen gut, aba Gragosh kann so einä Entscheidung nicht so leichtfertihg un schnell treffen wie Deinesgleichen. Wea weiss schon ob dazz richthig sen? Und wenn dia dea Krieg so wichtihg ist, warum suchst du dann nach einem Buch? Dein Wissen sollte solch Kriege verhindern statt schüren Rowan"


*Der Krieger erhebt sich und wirft Shyrr einen Blick zu. Dann beugt er sich und nimmt die Trage auf*


"Were sollten nun än Lager finden. Wenn am nächsten Tag das Licht den Himmel blendet, steigen wir ab ins Tal"

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 88611630





Nach oben Nach unten
Rowan
Bewahrer
Rowan

Anzahl der Beiträge : 1690
Anmeldedatum : 25.04.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 EmptyDi Jun 04, 2013 12:06 pm

Gespannt und interessiert hört Rowan Gragosh zu und nickt dann und wann bis er wieder anfängt zu sprechen:
"Schmalz werden wir schon auftreiben können...jaja... auch ohne, dass Ihr eure Kette dafür gebt, ich sagte doch... Ihr sollt in der Stadt meine Gäste sein."
Dann kratzt sich der Bretone angestrengt an seinem Dreitagebart unterm Kinn. Er nickt, hrrmmt und sagt:
"Natürlich, natürlich... Ihr sollt euch selbst ein Bild über die Situation machen... viele Perspektiven...es gibt immer sehr viele Perspektiven um etwas zu betrachten... erst recht, wenn man hinter die Dinge, ja hinter die Dinge schauen möchte...
Mein Wissen hat wenig mit dem Konflikt zwischen den Allianzen zu tun...dieser Konflikt dreht sich wohl mehr um Macht... alle Völker gieren nach Macht oder zumindest darum ihr Überleben und ihre Freiheit zu schützen, wie das Dolchsturzbündnis es tut."
Rowan hält dann kurz inne und schaut zu Boden.
"Aber Ihr habt recht, Gragosh. Bisher habe ich mich noch nicht in den wachsenden Konflikt eingemischt. Die Magiergilde hintert mich daran, auch wenn ich dort versuche Farbe zu bekennen. Sie interessieren sich mehr um die Geschehnisse in Cyrodiil, verständlich nach dem Seelenbruch...jaja... immerhin sind viele gestorben, verstorben...tot. Verständlich, durchaus verständlich und gut! Es muss so sein.
Dennoch! Der Konflikt zwischen den Allianzen kann die Magiergilde nicht kalt lassen, er betrifft uns alle!
Aber ihr habt recht... Redenschwingen reicht wohl nicht mehr aus in diesen Zeiten."
Rowan hebt seinen Blick ins Tal und seine Augen schauenhinab zur Stadt. Seine Augen sind in weite Ferne gerichtet und ausdrucklos. Als Gragosh den Vorschlag bringt ein Lager zu suchen und aufzuschlagen, wird Rowan aus seinem Gedankentraum gerissen und schaut abwechselnd vom einen Ork zum anderen. Mit Hilfe seines Bogens steht Rowan dann langsam und gekrümmt auf.
"Stimmt, wir sollten ein Lager suchen. Das kleine Stück kann ich noch gehen... auch kann ich mich um ein Feuer kümmern, nur das Sammeln von trockenem Holz wird für mich schwierig werden... geht am besten vor...ich folge."
Nach oben Nach unten
Gragosh gro-Donneraxt
Schutzherr
Gragosh gro-Donneraxt

Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 02.05.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 EmptyDi Jun 04, 2013 3:17 pm

*Als Rowan versucht aufzustehen und seinen Bogen als Stütze verwendet, zieht der Ork Sorgenfalten auf der Stirn und reicht Rowan die leichtgrünlich wirkende Hand. Als Rowan steht und gen Wegesrand humpelt, wendet sich Gragosh vom Bretonen ab und geht etwas den Weg entlang. Nach etwa 10 Minuten kommt Gragosh zum Weg zurück und weisst den Pfad auf eine in Abendlicht getauchte Lichtung. In der rechten Hand hält der Orc einen entrindeten Stecken von Geradlinigkeit und zwei-fingerdicken Durchmesser*

"Hia nimm dazz zum abstütz`n"

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 Sno29w

*Mit einer deutlichen Geste streckt der Ork dem Bretonen den Stecken engegen. Seine Blicke wandern suchend nach Shyrr und den Wolf in Ihrer Nähe. Doch es ist schon etwas finster geworden, die Umrisse aller nurnoch schemenhaft erkennbar. Gragosh lässt Rowan wieder zurück und begibt sich holzsammelnd in den Wald. es dauert ein Stück bis jener wieder beladenen Armen zurückkommt und einen Haufen voller Trockenholz in die Mitte der kleinen Lichtung setzt. Gragosh reicht Rowan etwas Harz um das Feuer leichter zu entzünden. Kurz verschwunden zieht der Ork zwei halbgroße Baumstämme auf den Platz um eine Sitzgelegenheit zu schaffen. Ein paar Steine noch und fertig ist das Nachtlager.*
Nach oben Nach unten
Rowan
Bewahrer
Rowan

Anzahl der Beiträge : 1690
Anmeldedatum : 25.04.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 EmptyMi Jun 05, 2013 10:42 am

Dankend nimmt Rowan den Stock entgegen und stützt sich beim Gehen auf ihn. Es geht nun viel besser, da er ohne Frucht sein Gewicht auf das Holz stützen kann, anders als beim Bogen. So geht Rowan langsam und bedächtig zur Lichtung...
Als er dort ankommt, setzt sich der Bretone vorsichtig auf den Erdboden und streckt sein verletztes Bein von sich. Mit den Händen stützt er sich gegen hinten ab und lässt Kopf nach hinten hängen. Seine Stirn ist völlig verschwitzt und er atmet einigemale tief ein und aus und bleibt einige Zeit so sitzen...
Kurze Zeit später kommt aber auch schon Gragosh mit dem Feuerholz zurück und legt es neben Rowan auf den Boden. Er reicht ihm in einer Rinde etwas Baumharz für das Feuer, Rowan blickt auf, nimmt es entgegen und bedankt sich. Dann wendet sich der Bretone dem Holz zu. Er nimmt einige grössere Äste und formt mit ihnen einen kleinen, rechtwinklingen Turm, indem er immer zwei Stecken paralell auf zwei untere legt. Dann füllt er die Mitte dieses Turmes mit kleinen Ästen, die er vorher einwenig durch das Harz zieht. Er achtet darauf, dass dem Feuer genug Sauerstoff zukommen kann. Zuletzt nimmt er seinen Dolch, einen grösseren Ast und beginnt feine Spähne davon abziehen.
Inzwischen kommt Gragosh erneut ins Lager zurück, zwei mittlere Baumstämme hinter sich herziehend. Rowan beobachtet den Ork und wie sich die Sehnen und Muskeln an seinen Armen und Beinen während des Kraftaktes hervortun. Als Gragosh die Stämme ums Feuer legte, verstand Rowan und widmete sich wieder den Spähnen, welche er nun unter die kleinen Äste legte.
Da es schon ziemlich dunkel geworden ist, zögerte der Bretone nicht, nahm Feuerstein und Stahl zur Hand und machte sich dran das Holz zu entzünden.
Als es ihm gelang, kam auch schon wieder Gragosh daher und legte einpaar Steine um das nun knisternde und lodernde Feuer.
Dann runzelte Rowan jedoch die Stirn und schaute sich suchend nach Shyrr und ihrer Wölfin um.
Nach oben Nach unten
Shyrr gra Shakarr
Rekrut/in
Shyrr gra Shakarr

Anzahl der Beiträge : 132
Anmeldedatum : 10.05.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 EmptyMi Jun 05, 2013 11:01 am

Als der Bretone das Feuer zum Brennen gebracht hat, tauchen Shyrr und die Wölfin aus der Dunkelheit auf.
"Ah, hier seid ihr.", sagt sie.
Sie packt den Pelz aus ihrem Rucksack, legt ihn nahe eines Baumstamms auf den Boden und macht es sich gemütlich. Die Beine legt sie angewinkelt auf dem Baumstamm ab und richtet den Blick in den Himmel.
Die Wölfin läuft ein Mal um die Lichtung um hier und dort am Boden zu Schnüffeln, bevor sie sich neben Shyrr halb auf das Fell kuschelt.

Die Orcin sieht eine ganze Weile still in das Feuer, bevor sie die Gesichter Gragoshs und Rowans im Schein des Feuers mustert.


Nach oben Nach unten
Rowan
Bewahrer
Rowan

Anzahl der Beiträge : 1690
Anmeldedatum : 25.04.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 EmptyMi Jun 05, 2013 11:03 am

Rowan schaut zur Orkin.
"Alles in Ordnung? Wo wart ihr denn?"
Nach oben Nach unten
Gragosh gro-Donneraxt
Schutzherr
Gragosh gro-Donneraxt

Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 02.05.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 EmptyMi Jun 05, 2013 1:02 pm

*Nun da das Feuer durch Rowan entfacht wurde und etwas höher brennt, erscheint auch Shyrr aus der Dunkelheit und setzt sich langsam ans Feuer. Da Rowan und Gragosh schon eine Zeit sitzen, sind beide schon etwas müde vom Tagesmarsch. Auffällig ist, dass auch Shyrr nicht ganz bei sich scheint. Gragosh und Rowan blicken Ihr ins Gesicht und erkennen eine große Abgeschlagenheit....*

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 Lagerf12

"Shyrr, sen allez ghud bei dia? Du siehst geschwächt auz!"


*Der Ork reicht Ihr etwas Wasser und ist sichtlich besorgt. Seine Gedanken mahnen zur Vorraussicht und lassen nichts gutes erahnen. Ihm würde es noch fehlen, dass die Orkin auch noch ausfällt. Gragosh schüttelt den Kopf, was für ein Alptraum....*
Nach oben Nach unten
Rowan
Bewahrer
Rowan

Anzahl der Beiträge : 1690
Anmeldedatum : 25.04.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 EmptyDo Jun 06, 2013 12:04 am

Während Shyrr sich am Feuer etwas ausruht und wieder zu Kräften kommt, schaut Rowan ins Feuer.
"Es war ein anstrengender Tag für Euch. Ihr solltet euch etwas entspannen... auf andere Gedanken bringen, was? Ja vielleicht. Am besten wir sprechen über etwas."
Rowan nickt vor sich hin und überlegt dann einige Zeit. Dann schaut er zu Gragosh.
"Gragosh, Ihr habt erzählt Ihr wärt wegen irgendetwas in diese Gegend gekommen und habt dann gegen Altmer gelämpft? Also ward ihr einst ein grosser Krieger eures Stammes?"
Gespannt wartet Rowan auf die Anwort des Orsimers.
Nach oben Nach unten
Gragosh gro-Donneraxt
Schutzherr
Gragosh gro-Donneraxt

Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 02.05.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 EmptyDo Jun 06, 2013 8:13 am

*Als dann zu etwas späterer Stunde etwas Ruhe einkehrt, wird es zunehmend gemütlicher am Feuer. Wärme und Licht erfüllt die Gesichter der an der Flamme sitzenden. Der Ork blickt zu Shyrr und lächelt sie etwas an. Rowan interessiert sich für die Vergangenheit von Gragosh und stellt die Frage nach seinem Weg hier in die Berge und seinem vorherigem Leben. Gragosh nickt und wirft einen kleinen Stecken ins Feuer. Dann beginnt er seine kleine Geschichte zu erzählen...*

"Willst du es wirklich wissen Rowan? Gragosh erzählt dia etwazz davon. Gragosh wurde in dea zweit`n Ära 547 geborn in Lagush`Nabur Ghon, änem kleinen Stamm in Himmelsrand. Dazz war um die Zeit, als am roten Berg äne große Schlacht tobte. Davon weizz ich aber nubwazz aussa Erzählungen. Nua dazz es än Krieg dea Götter war sen mer bekannt. Gragosh lebte dazz Lebn eines Orks mit Kampf, Vertreibung und Jagd. Als dann dreizehn Winter später (2Ä 560) dä Knahatengrippe in dea Schwarzmarsch ausbrach, haben were uns große Sorgn im Clan gemacht. Wia hielten uns also von den Elfenvölkern fern, aus Angst sie könnten dä Krankheit zu uns bringen. Damals tobte diese Seuche im Süd`n von Tamriel. Dahea auhg dä Unkenntnis und die Vorsicht vieler Orkstämme. Als dann späta dea nächste Krieg ausbrach wo Schneedämonen nahg Morrowind eindrangen hieltn were unz ebenso raus. Ehg führte än ganz normales Leb`n als Schmied un Kriega in meinem Clan.

Dann wurden dä letzten Jahre die Winter immer härter und forderten dazu auf neue Jagdgründe zu finden. Viele der Krieger des Clans schwärmten aus und kamen in Kontakt mit anderen Rassen. Vor einigen Wintern bebte dä Erde und dä Leute auz dea Mar erzählten es hätte in dea Kaiserstadt äne große Explosion gegeb`n. Nubeina wuzzte was dazz war, viele wurden wahnsinnihg un unzere Schamanen waren mehr alz nervös. Sie palaverten von dunkeln Vorzeich`n un dazz dä Erde sihg unter den Füß`n auftut. Gragosh gleubt, dazz diesa Zauberer in Cyrodiil damit wazz zu tun hat. Es soll laut Gerüchten dä Untotenbeschwörung legalisiert hab`n. Überall im Reich waren Auferstandene Dämonen zu sehn un in den Wäldern wimmelte es von Biestern die bößartiger waren, anders als zuvor.

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 10082610

Gragosh weizz nubmeha wann es genau war, aba were haben entschieden Harze zu such`n uur än schamanisches Ritual um Gewissheit zu bekommän. Gargosh un Kikug gro-Schmieda macht`n sihg alzo af den Weg und fanden dieze Harze in Cyrodiil. Am änem Nachmittag kamen dann am Weg 3 Aldmeri lang. Wizz`n dä Götter wo die herkamen. Were waren unbewaffnet und hatten nichts, womit were unz wehren konnt`n. Sie machten sich einen Spazz daraus uns mit Füß`n zu tret`n und zogen Kikug mit einem Seil nohg lebendihg am Hals den Baum hoch un lacht`n. Als dazz zweite Seil um mere Halz gelegt werd`n sollte rammte ich dem Aldmeri einen Dolch in den Leiib und rannte um mer Leb`n. Im Wald verlor ehg dann die Orientierung. Gragosh`s Traum sen einen Weg zu finden zu meinem Clan. Seitdem lebe ehg hia. Aba um dere Frage zu beantwort`n. Ehg bin Schmied un Kriega,....*kurzes schweigen*..... ora war es zumindest änmal voa langa Zeit."


*Gragosh blickt den Bretonen an und muss leicht schmunzeln*

"Un dann kommst du un brockst dem alten Ork das alles hia ein"

*Gragosh legt sich etwas zurück und versucht einzuschlafen*
Nach oben Nach unten
Rowan
Bewahrer
Rowan

Anzahl der Beiträge : 1690
Anmeldedatum : 25.04.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 EmptyDo Jun 06, 2013 9:15 am

Gespannt hörte der Bretone den Worten des Orsimers zu. Ab und an schweiften seine Gedanken jedoch ab.
*Spricht er vom Seelenbruch? Dann wäre aber noch nicht so lange in den Wäldern...was für eine Explosion mag er meinen...immerhin spricht er von Untoten....hrm...seltsam*
Doch Gragoshs Stimme holte Rowan immer wieder zur Geschichte zurück. Als der Orsimer über die Altmer sprach und wie sie seinen Gefährten töteten wurde die Stimmung im Lager betrübt und Rowans Gedanken sind ganz bei der Erzählung. Als dann Gragosh schliesst, schaut ihm Rowan in die Augen und sagt:

"Habt Dank für eure Geschichte, Gragosh. Ich werde sie von nun an mit mir tragen..."
Als sich der Orsimer hinlegt, tut es ihm Rowan gleich. So gut es geht legt er sich auf den erdigen, steinigen und verwurzelten Boden. Das Gesicht zum langsam kleiner werdenden Feuer gerichtet blickt er in die Flammen.
"Erholsame Nachtruhe..."
Nach oben Nach unten
Shyrr gra Shakarr
Rekrut/in
Shyrr gra Shakarr

Anzahl der Beiträge : 132
Anmeldedatum : 10.05.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 EmptyDo Jun 06, 2013 5:08 pm

Als Shyrr aufwacht, geht es ihr besser als am Abend zuvor. Sie war still am Feuer gesessen und hatte nur wenig von dem wahr genommen, was um sie herum geschah und früh eingeschlafen.
An Gragoshs Geschichte kann sie sich nur bruchstückhaft erinnern. In ihren Träumen, in denen sowohl der alte Orc als auch ihre Mutter vorkamen, waren die Kämpfe sehr real gewesen.

Sie sieht sich nach der Wölfin um, kann sie aber nicht entdecken.
Jetzt spürt Shyrr die Schmerzen in ihren Schultern und lacht kaum hörbar - es war lange her, dass sie diese Art Schmerz gespürt hatte. Es erinnert sie an ihre Kindheit und an die langen Märsche und das Klettern mit ihrer Mutter.

Die Orcin streck sich und kratzt sich den Kopf. Nach einer Weile steht sie auf und macht ein paar Schritte zwischen die Bäume und schließt noch ein Mal die Augen.
In Mitten von Farnen lehnt sie sich mit den Unterarmen gegen einen Baum und atmet mehrmals tief durch die Nase ein, bis sie ein Rascheln hört.


Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 Zoom_michaellange_wald_1


Entspannter begrüßt sie den jungen Wolf, der vermutlich eine frühe Beute aufgespürt hatte und kehrt mit ihm zum Lager zurück.
Ohne viele Geräusche zu machen, setzt sie sich mit dem Wolf auf ihr Fell und betrachtet ihre beiden schlafenden Gefährten eine ganze Weile.




Nach oben Nach unten
Gragosh gro-Donneraxt
Schutzherr
Gragosh gro-Donneraxt

Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 02.05.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 EmptyFr Jun 07, 2013 9:22 am

*Nach ein paar Minuten war es dann auch schon soweit. Der Ork versank ins Reich der Träume und hatte eine erholsame, wennauch nicht sehr warme Nacht. Ständig wälzte auch er sich über herumliegende Kuseln und Wurzelgeflecht am Boden hin und her. Der Schlaf aber ward ausreichend und gut als solches. Als die Sonne Ihre ersten warmen Strahlen in Gragosh`s Gesicht schickt, regt sich nach und nach der Ganze Kerl, was letztlich mit einem Gähnen beginnt. Nach Sauerstoff gierend erwacht der alte Ork und öffnet die Augen. Der Hochnebel zieht über die Bergsptzen und lässt hier und da etwas blauen Himmel erblicken. Mit etwas Anstrengung richtet sich Gragosh auf und sucht sich instinktiv nach Zecken ab. Die Viecher sind in den tieferen Lagen deutlich aktiver. Vom Feuer ist nur noch etwas Glut übrig. Mit 2-3 Handgriffen gelingt es Gragosh die Flammen nochmals anzufachen. Dann blickt er zu den beiden und vergerwissert sich über deren Wohlergehen. Auffällig ist, dass Shyrr schon wach zu sein scheint und nicht am Platze ist. Gragosh`s Augen bleiben wieder am Bogen von Rowan haften. Doch aufeinmal wildes Geflatter in den Baumkronen. Ein Adler wurde wohl durchs Knacken im Feuer aufgeschreckt. Mit zufriedenen Blick tastet Gragosh die Umgebung der Lichtung nach etwas interessanten ab. Verharrend blickt Gragosh auf den Bodennebel im Wald der durch die Sonnenstrahlen zum tanzen beginnt. Die Natur erwacht und langsam wird auch der Krieger munterer.....*

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 Image_12
*Er steht auf und geht der Sonne entgegen. Im Schein der aufstrebenden Sonne bleibt Gragosh stehen und spürt die zunehmende Wärme auf seiner Haut. Tief Luftholend atmet er ruhig aber bewusst. Der Morgennebel ist für Gragosh etwas ganz besonders. Der Duft, die Kühle und der Tanz eines in sich erwachenden Tages haben Ihn vollends in den Bann gezogen. Eine am Boden sitzende humpelnde Krähe in einiger Entfernung erinnert den Ork jedoch daran, dass es noch etwas zu tun gibt in der Welt. Sofort dreht sich der Ork zu Rowan und seine Gedanken kreisen um das kaputte Bein. Als er am Lagerplatz ankommt beginnt er Shyrr zu suchen und Rowan behutsam zu wecken......*

Nach oben Nach unten
Rowan
Bewahrer
Rowan

Anzahl der Beiträge : 1690
Anmeldedatum : 25.04.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 EmptyFr Jun 07, 2013 5:23 pm

Als Gragosh Rowan berührt, fühlt sich die Haut des Bretonen nass und ungewöhnlich warm an. Rowan öffnet seine Lider und schaut Gragosh mit glänzenden Augen an. Dann brummt er etwas unverständliches. Er kneift die Augen zusammen und reibt sich den Kopf.
"Mm..Morgen..." Er stöhnt etwas auf.
"Es ist doch schon Morgen?" Dann öffnet er wieder seine Augen und schaut sich um.
"Wo..wo ist Shyrr?... Wir... ich glaub... ich sollte schnell in die Stadt...es brennt...mein Bb..Bein."
Rowan richtet sich mühvoll auf und zieht seine Robe etwas zurück. Das Bein ist stark angeschwollen und einige Blutergüsse haben sich entwickelt.
Rowan presst die Lippen aneinander und kratzt heftig das Bein knapp über der Stelle wo sich die Schwertscheide befindet. Als er immerheftiger kratzt hält er jedoch plötzlich inne und Schluck. Er zückt seinen Dolch und lockert damit die Schiene. Eine Stelle, die vorher durch die Schwerscheide bedeckt war, hatte sich dunkelrot gefärbt. Offenbar wurde die Stelle nicht mehr richtig durchblutet.

"Mein Bein...es fühlt sich an als wäre es ganz in warmes Wasser getaucht..."
Nach oben Nach unten
Gragosh gro-Donneraxt
Schutzherr
Gragosh gro-Donneraxt

Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 02.05.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 EmptySa Jun 08, 2013 8:57 am

*Als Rowan erwacht und Gragosh ansieht, erkennt der alte Ork dass sich der Bretone nicht sonderlich gut fühlt. Er hat Schmerzen und sein Gesichtsausdruck wirkt besorgt. Rowan`s Augen wirken glänzend und von Sorge erfüllt. Er richtet sich auf, sieht sich um und hantiert an seinem geschienten Bein herum. Die Schwellung des Beines ist ausgeprägter als zuvor und färbt sich in ein leichtes blaugrün. Gragosh blickt dem Bretonen ins Gesicht und macht mit der Hand eine beschwichtigende Geste.....*

"Sorge dich nicht Rowan, Middahg sen dere beim Heila in Jehenna. Du muzzt jetzt stark sen"

*Gragosh steht auf, löscht das Feuer und bereitet alles für den Abstieg vor. In etwa sechs Stunden können sie Jehenna erreichen. Als alles verstaut ist, warten beide noch auf Shyrr`s Rückkkehr um dann gemeinsam aufzubrechen. Gegen späten Vormittag ist es dann soweit. Der Dreiertross setzt sich langsam in Bewegung und zieht dem Tale entgegen. Mittlerweilen ist es fast schon Gewohnheit für den Orc die Holzstämme der Trage auf seinen geschundenen Schulterköpfen zu schultern. Als sie die Bergregion gegen Nachmittag hinter sich liessen, befinden sich weitläufige Wiesen und Gräserlandschaften im Vorfeld. Der Weg wird unbeschwerlicher aber die Kräfte die alle Beteiligten aufbringen werden auch immer schwächer. Zu lange sollte es nicht mehr dauern bis sie die Stadt erreichen. Nach einigen hundert Metern ist der Waldstreifen erkennbar, der von oben wie eine Art Vorhang zur Stadt einen Gürtel um jene zog. Als die Drei den Wald betreten sind schon einige Stimmen in der Entfernung zu hören. Waldarbeiter und Holzsucher streifen durch das Unterholz. Hier und da kreuzt ein Bauer den Weg und blickt alle etwas ungläubig an. Ein manches mal muss das Dreiergespann einen entgegenkommenden Karren ausweichen. Dem Ork fällt auf, dass er als Ork an sich garnicht wahrgenommen wird. Eher erntet er Blicke, da er barfüßig und nur mit Lendenschutz bekleidet eine Trage auf den Schultern trägt. Etwa eine halbe Stunde später öffnet sich der Wald und lässt einen Blick in das dahinterliegende Land werfen. Sie haben es geschafft! Vor Ihnen am Fuße der Bergkette von Hochfels thront eine mittelgroße Stadt Namens Jehanna........*

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 Mediev10
Nach oben Nach unten
Shyrr gra Shakarr
Rekrut/in
Shyrr gra Shakarr

Anzahl der Beiträge : 132
Anmeldedatum : 10.05.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 EmptySa Jun 08, 2013 1:49 pm

Shyrr versucht das immer wiederkehrende, lautstarke Grummeln ihres Magens so gut es geht zu ignorieren.
Sie trägt noch immer die Kleidung, die sie in der Kühle des Morgens geschützt hat. Jetzt ist es viel wärmer und der Schweiß läuft ihr über die Stirn und die juckende Nase, die sie immer wieder kräuselt.
Die Wölfin läuft seit den ersten Begegnungen mit Fremden mit leicht eingekniffenem Schwanz neben der Orcin her und sieht immer wieder verunsichert nach oben.
Als endlich die Stadt vor ihnen auftaucht, schnauft Shyrr "He, Rowan - sieh nur! Es ist nicht mehr weit."

Sie betrachtet die Umrisse der Stadt und versucht sich wichtige Merkmale, die sie von hier entdecken kann, einzuprägen.
Diese Ablenkung und die Erkenntnis dass der halbnackte Gragosh sehr viel mehr Blicke auf sich zieht, als sie selbst und sogar ihre Wölfin geben ihr einen neuen Schub an Kraft.
Nach oben Nach unten
Rowan
Bewahrer
Rowan

Anzahl der Beiträge : 1690
Anmeldedatum : 25.04.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 EmptySa Jun 08, 2013 2:46 pm

Während der Reise durch die Wälder und das Tal verfällt Rowan in einen unruhigen, fiebrigen Schlaf. Immer wieder sind von der Trage aus irgendwelche Laute zu hören. Ab und zu einige Satzfetzen, dann wieder nur Stöhnen. Die Waldarbeiter und Karren bemerkt der Bretone in seinem Delirium gar nicht. Ab und zu bewegt er sich im Schlaf, was die Trage etwas ruckeln lässt. Seine Stirn ist nass und sein Haar klebt ihm an der Stirn.
Als dann Shyrr plötzlich da Wort an Rowan richtet, wird dieser aus dem Schlaf gerissen. Er schüttelt sich kurz und die Trage ruckelt dabei etwas heftiger. Dann öffnet Rowan langsem die Augen.

"Ww...ir sind da?... Ich erinnere mich...vor der...vor...vor der Stadt gibt es einen...Tempel.. ein Priester Arkay's... vielleicht kann er...helfen.." Rowans Hände wandern zu seinem Gurt und aus einer daran befestigen Ledertasche nimmt er einen ebenso ledernen Beutel hervor.
"Hier... das sollte reichen...auch ein Schlüss..ist drin...für die ..sa..saftige Gans..."
Danach verstummt Rowan für eine Weile. Zwar öffnet er immer wieder etwas die Augen und schaut sich um etwas um, doch ohne gross auf etwas zu reagieren.

So ziehen die Drei einer einfachen Strasse entlang an den Feldern der nahe gelegenen Bauernhöfen vorbei zur Stadt. Je näher sie dieser kommen, desto häufiger zweigen neue Pfade in die immer grösser werdende Strasse und weitere Reisende begegnen den Dreien. Die Meisten davon sind schnell als einfache, bretonische Bauern auszumachen, andere wiederum sind offenbar Händler deren Karawane von einigen Wachen begleitet werden, unter denen sich auch der eine oder andere Rothwardone befindet. Die Drei Gefährten kommen gut auf der Strasse voran, ab und zu werden sie von einem Karren überholt oder einer kommt ihnen entgegen. Selbes gilt auf für einzelne Pferde oder sonstige Reisende zu Fuss.
Plötzlich jedoch werden einige Rufe laut
. "Platz da, macht Platz!" hört man von vorne Rufen. Ein Karren gerade vor den Dreien geht ganz an den Rand der Strasse, selbes geschieht auch auf der anderen Strassenseite. Einige Reisende halten sogar an, was da denn kommen möge.
Dann wird einiges Pferdegetrappel hörbar und wer nach vorne späht kann eine daherkommende Staubwolke ausmachen...
Nur wenige Momente später preschen mehrere Reiter in einem hohen Tempo an Gragosh, Shyrr und Rowan vorbei. Sie tragen unterschiedliche Rüstungen ohne Wappen oder einheitliche Farbe. An ihren Pferdesätteln waren knapp einige Waffen zu erkennen. Es sind Bretonen, Rothwardonen und sogar zwei Orsimer befinden sich dabei.
Doch der Spuk hat ein jehes Ende, denn die Reiter ziehen einfach an den anderen Reisenden vorbei und alles was sie zurücklassen ist eine aufgewirbelte Staubwolke und die Rufe
"Platz da! Aus dem Weg, da vorne!"
Als sich der Staub einige Minuten und Meter später wieder legt, sind die Stadtmauern Jehenna's schon deutlich vor den Dreien zu sehen. Ausserdem befindet sich nun für alle klar sichtbar ein grösseres, steinernes Gebäude einige hundert Meter vor der Stadt, noch etwa eine knappe Stunde entfernt.


Zuletzt von Rowan am So Jun 09, 2013 4:13 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gragosh gro-Donneraxt
Schutzherr
Gragosh gro-Donneraxt

Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 02.05.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 EmptySo Jun 09, 2013 9:55 am

*Als Rowan durch das Ruckeln der Trage aufwacht, erzählt er etwas von einer Halle die sich vor der Stadt noch befindet. Dort soll es Priester der Arkay geben die Ihm eventuell helfen können. Mitunter versucht Gragosh der neuen Situation etwas Aufmerksamkeit zu schenken. Dieses Treiben und die Unruhe vor der Stadt lassen erahnen, welch Hektik innerhalb der vor Ihnen liegenden Mauern vor sich geht. Jetzt liegt in Gragosh`s Nase ein besonderer Duft der von der Stadt herüberweht. Ein Geruch den er seit vielen Jahren nicht mehr roch. Feinste Gewürze, gemischt mit dem Ruß der Schornsteine. Das ist also das Leben, dass der Ork bereitwillig hinter sich liess. Mistrauisch aber auch etwas neugierig nähert sich der Ork der Stadt. Rowan streckt einen Beutel voller Gold beiden entgegen, mit dem Vermerk es könnte brauchbar sein. Ein Schwäche der Menschen und der Bretonen an sich ist, dass sie auch nur keinen Finger rühren wenn sie nicht dafür bezahlt werden. Plötzlich hören die laute Rufe von vorne aus dem Weg zu gehen. Einige Reiter kommen in hoher Geschwindigkeit angeritten und wirbeln reichlich Staub auf.....*

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 Horsem10

*Als sie passieren, bemerkt Gragosh die beiden Orsimer die Ihm keine Beachtung schenken. Etwas verwirrt bleibt er stehen und blickt den Reitern nach die kein Wappen besaßen. Nach einigen Gedankengängen richtet er sich wieder nach vorne aus und sieht die Gebäude die da vor den Toren der Stadt stehen. Als sie daran ankommen, setzt Gragosh die Trage ab und geht an die Tür. Vorsichtig legt er seine Hände an den Griff und öffnet behutsam die Tür zur Halle. Langsam betritt er das Gebäude. Doch als sein Fuß den warmen Steinboden berührt, schreckt Gragosh zurück und geht wieder nach Draussen. Sichtlich überfordert und unsicher steht er wie angewurzelt vor den Beiden und weiss nicht wie er mit dieser Situation umgehen soll....*
Nach oben Nach unten
Shyrr gra Shakarr
Rekrut/in
Shyrr gra Shakarr

Anzahl der Beiträge : 132
Anmeldedatum : 10.05.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 EmptySo Jun 09, 2013 11:33 am


Shyrr sieht Gragosh an, als er unschlüssig zurückkehrt und geht ruhig auf ihn zu, um ihm freundschaftlich die Hand auf die Schulter zu legen.
"Bleib hier bei Rowan und der Weißen - ich gehe."
Sie greift nach Rowans Beutel mit dem Geld, sucht den Blick ihrer Wölfin und gibt ihr mit wenigen Gesten zu verstehen, dass sie bei Rowan bleiben soll.
Die Weiße wirkt noch immer ein wenig unsicher, bleibt aber direkt an den Füßen des liegenden Bretonen stehen und dreht den Kopf hektisch hin und her.

Weniger zaghaft als Gragosh tritt die Orcin an die halbgeöffnete Tür und klopft mit der geschlossenen Faust kräftig gegen das Holz, bevor sie eintritt.

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 Feixo40
Das Hämmern hallt im hohen Raum nach, genau wie ihre laute Stimme.
"Priester! Wir haben einen Verletzten bei uns.", ruft sie, während sie weiter ins Innere geht um nach weiteren Personen Ausschau zu halten.

Nach oben Nach unten
Rowan
Bewahrer
Rowan

Anzahl der Beiträge : 1690
Anmeldedatum : 25.04.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 EmptySo Jun 09, 2013 5:06 pm

Shyrr betritt einen schlichten Eingangsbereich, der den Blick auf das Innere des Tempels ermöglicht. Der Boden und die Mauern sind aus Stein, in die Wände wurden mit einem Abstand von einigen Metern Nieschen eingemeisselt, in welchen nun Särge liegen. Auch in der Mitte des Tempels stehen fünf hölzerne Särge auf fünf steinernen Podesten. Im ganzen Gebäude brennen Kerzen, die ein düsteres Licht werfen und ein starker Geruch von Kräutern liegt in der Luft, gemischt mit einem leichten Verwesungsgestank. Es befinden sich mehrere Personen in dem Raum. Die Meisten davon standen bei den fünf Podesten in der Mitte und waren dort konzentriert bei der Arbeit. Ein tiefer Singsang ging von Ihnen aus, welcher durch die Akustik des Raumes verstärkt wurde.
Während Shyrrs Klopfen und auch ihr Ruf im Raum nachhalt, reagiert keiner der arbeitenden Priester. Dafür kommt ein weiterer Priester mit schlurfenden Schritten um die Ecke und auf Shyrr zu. Der Priester trägt eine lange Kutte. Die Arme sind durch lange Trompetenärmel miteinander Verbunden und lassen kein Ende oder Anfang erkennen. Er hat ein faltenreiches Gesicht und das schüttere Haar, welches ihm geblieben ist, wurde von den Jahren grau gefärbt. Doch seine Stimme richtet sich direkt und verständlich an Shyrr.

"Immer mit der Ruhe... man hetzt die Toten nicht." Der Priester kommt näher und mustert Shyrr eingehend.
"Was ist denn das für eine Verletzung, die euch veranlasst gleich hier zu den Toten zu kommen?... Zeigt mir euren Verletzten."

Der Priester schreitet aus dem Tempel heraus in das Sonnenlicht des Nachmittags. Er legt eine Hand als Schutz vor der Sonne an seine Stirn und hält einen Moment inne, damit sich seine Sinne an die neuen Umstände anpassen können. Dann läuft der Priester auf Gragosh und Rowan zu.
"Also wird einer von Euch der Verletzte sein, nicht wahr?"
Da Rowan kraftlos in der Trage liegt, wartet der Priester nicht auf eine Reaktion der beiden, sondern richtet seine alten Augen direkt auf den Magier. Er mustert ihn eingehend und sein Blick bleibt an dem Bein hängen. Langsam kniet er sich nieder und betastet dieses.
"Hrm... es wird hier nicht mehr durchblutet... es bildet sich eine Nekrose...das Fleisch stirbt ab.... Unschön, unschön."
Dann steht der Priester wieder mehr oder weniger aufrecht hin und schaut zu Gragosh und Shyrr.
"Ihr müsst mir schon helfen den Knaben hinein zu tragen... das kann ich, bei Arkay, gewiss nicht. Folgt mir einfach... ich zeige Euch wo Ihr ihn hintragen und ablegen könnt." Dann räsupert sich der Priester. "Ach und bevor ich es vergesse... ich brauche eure Muskeln um das Bein zu richten... so geht das nicht."

Also schreitet der Priester, in der Annahme, dass die Orsimer ihm folgen, voran wieder hinein in den Tempel. Wieder bleibt er einen Moment lang stehen um sich an den erneuten Umgebungswechsel zu gewöhnen. Dann führt er die beiden Orsimer zu einem kleinen Nebenzimmer, das ebenfalls mit einigen Kerzen und einem weiteren steinernen Podest ausgestattet ist. Ausserdem brennt in einem Kamin an der Wand ein kleines Feuer. Zu diesem geht er auch und füllt etwas vom Wasser, welches sich in einem Topf auf dem Feuer befindet, in eine Schale, die er dann zum Tisch trägt.
"Legt ihn hier drauf...."
Dann bereitet der Priester etwas Leinen, einige Instrumente, darunter Messer, Scheren, Metalhaken und Pinsette, und eine weitere Schale vor, in welche er aus einer Flasche eine Flüssigkeit giesst, welche unschwer als starker Alkohol auszumachen ist.
Zuerst wäscht der Priester Rowans Bein ausgiebig mit dem warmen Wasser. Dann schaut er zu den Orsimern und sagt:

"Nun solltet ihr ihn festhalten. Er wird gleich wach werden und wenig Freude haben."
Dann geht der Priester zu der Türe des Raumes und macht sie zu. Der Singsang, der von der Haupthalle her klingt, wird etwas leister. Als er sich vergewissert, dass Shyrr und Gragosh Rowan an Armen und Beinen festhalten, greift der Priester zu einer kleinen Zange und einem Messer. Beides legt er kurz in den Alkohol und hält es dann über eine Flamme einer Kerze, sodass die Instrumente für einen kurzen Moment Feuer fangen, jedoch gleich daraufhin wieder erlöschen.
So macht sich der Priester an seine Arbeit.
"Haltet ihn jetzt fest..." Gleich nachdem er dies sagt, beginnt der Priester die rote Stelle an Rowans Bein herauszuschneiden...
In diesem Moment meldet sich auch Rowan zu Wort. Aus seinem Delirium gerissen, reisst er die Augen auf und Schreit aus vollem Halse. Mit aller Kraft versucht der Bretone sich aufzubäumen und gegen den Griff der Orsimer anzukämpfen... Nach einigen Minuten wird der ohnehin schon kraftlose Rowan jedoch durch die Schmerzen ohnmächtig.
Es dauert einen Moment bis der Priester die faulende Stelle rausgeschnitten hat. Mit ruhiger Hand und Geduld nimmt er jedes Stückchen Fleisch mit der Zange aus dem Bein und legt es in ein Leinentuch.
Als er damit fertig ist, wäscht er die Wunde mit Alkohol gründlich aus und macht einen Verband um das Bein.

"So...das wäre geschafft. Nun müsst Ihr das Bein richten... ich zeige euch wie es geht... Ihr da..kommt." Der Priester versucht nach Gragoshs Pranke zu greifen und zieht Ihn zu Rowans Bein. Sollte dies gelingen, legt der Priester seine Hände auf die Pranken des Orsimers und führt sie so zu einer Stelle an Rowans Bein.
"Hier müsst Ihr drücken, mit aller Kraft...es verknorpelt bereits."
Dann lässt der Priester Gragosh stehen und geht zu den Füssen von Rowan. Er winkt Shyrr zu sich. "Na kommt schon und steht da nicht wie angewurzelt stehen..."
Er greift auch nach Shyrrs Pranken und legt sie etwas über das Fussgelenk von Rowan. "Wenn euer Freund beginnt zu drücken, müsst Ihr hier etwas ziehen... nicht zu fest, aber fest genug. Ich werde euch schon sagen ob es reicht..."

Der Priester würde den Orks während des Richtens noch weitere kleinere Anweisungen geben, bis das Bein wieder in einer natürlichen Position wäre. Dann würde er den beiden Orsimern danken und sagen:
"Um den Rest kümmere ich mich... kommt heute Abend wieder. Euer Freund braucht jetzt Ruhe. Er wird eine Weile schlafen.
Ihr findet den Weg nach draussen bestimmt alleine."



Nach oben Nach unten
Gragosh gro-Donneraxt
Schutzherr
Gragosh gro-Donneraxt

Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 02.05.13

Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 EmptyMo Jun 10, 2013 7:17 am

*Nach wenigen Augenblicken erkennt Shyrr die Situation und geht auf Gragosh zu. Ihre Hand wandert an seine Schulter um beschwichtigend zu wirken "Bleib hier bei Rowan und der Weißen - ich gehe." Sie greift nach Rowans Beutel mit dem Geld, sucht den Blick ihrer Wölfin und gibt ihr mit wenigen Gesten zu verstehen, dass sie bei Rowan bleiben soll.
Die Weiße wirkt noch immer ein wenig unsicher, bleibt aber direkt an den Füßen des liegenden Bretonen stehen und dreht den Kopf hektisch hin und her. Weniger zaghaft als Gragosh tritt die Orkin an die halbgeöffnete Tür und klopft mit der geschlossenen Faust kräftig gegen das Holz, bevor sie eintritt. Derweilen wartet der Ork draußen bei Rowan. Die Sonne hat immernoch Kraft und Gragosh geniesst die Wärme der Strahlen. In diesem Moment öffnet sich hinter Ihm die Tür der Halle und ein Priester tritt mit Shyrr heraus. Mit ungläubigen Blicken verfolgt Gragosh die Szenerie. Die Begutachtung des Heilers ist flüchtig und wirkt wie Routine auf den Ork. Als er nun die Worte an Gragosh richtet, begreift Gragosh auch dass seine Arme wieder gebraucht werden. Langsam und vorsichtig hebt Gragosh die Trage mit Shyrr an und verbringt sie nach innen der Halle. Gragosh fühlt sich sichtlich unwohl und bekommt Schweißperlen auf der Stirn. Diese Enge und der Geruch von etwas beißendem, dass gekonnt von Kräutern überlagert wird veträgt er nicht. Dennoch versucht er die Kontrolle und die Ruhe in sich zu wahren. Nun bittet der Priester die beiden Orsimer Rowan ordentlich festzuhalten. Des Priesters Hände erfassen ein Messer und eine Zange und beginnen Ihr grausames Werk. Das tote Gewebe wird entfernt und lassen Rowan laut und brachial aufschreien, eher er vor Ohnmacht und den festen Griff der Orks in sich regungslos zusammensackt*


Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 Was-ko10

*Nun gilt es das Bein in seine Ursprungsform zu bekommen. Missmutig beobachtet Gragosh das Tun des Priesters und tadelt es insgeheim für sich. Als der Priester Gragosh an seiner Hand berührt wurde eine Schwelle überschritten. Mit festem drohendem Griff umklammert Gragosh das Gelenk des Priesters und blickt Ihm tief in die Augen. Er lockert den Griff aber wieder etwas als der Priester mit seinem Blick Gragosh zu verstehen gibt, dass er unbesogt sein könne. Zielführend verschiebt der Arkaypriester die Hand von Gragosh in Richtung des Beines und bittet zu drücken wenn er das Zeichen dazu gäbe. Shyrr wiederum wird mit einem Zug am Bein beauftragt. Drücken und Ziehen ist das Mittel für die Richtige Stellung des Beines*

*Als das Werk zu seiner Vollendung gebraucht wurde, entlässt der Priester die zwei Orsimer nach draussen mit dem Vermerk, dass Rowan heute Abend abgeholt werden kann. Sichtlich überfordert tritt Gragosh auf den Weg ausserhalb des Gebäudes. Seine Blicke wandern nach Links in Richtung des Waldes und nach rechts auf das Stadttor das in Rufweite liegt. Nach einigem Zögern geht Gragosh in Richtung Wald, stoppt aber nach 100 Schritten und blickt zurück. Seine Gedanken kreisen um Rowan. Soll er nun gehen, alles vergessen und sich seinem friedvollen Leben zuwenden? Was wird aus Rowan und Shyrr? Gragosh`s größte Sorge ist, dass er mit dieser Welt nicht zurecht kommt. Wird Shyrr zurechtkommen? Wird Rowan gesunden? Und was ist, wenn es stimmt was Rowan erzählte? Was wird sein, wenn der Krieg in Gragosh`s Wälder kommt und Unheil bringt? Diese Gedanken plagen den alten Krieger zusehens. Gragosh will aber nicht nocheinmal als Wegläufer gelten. Nichts würde er sich mehr anlasten, als wieder wegzulaufen vor einer Sache die er nicht gewachsen scheint. Der Ork entscheidet sich zumindest die Fragen um Shyrr und Rowan zu klären, um anschliessend in die Wälder zurückzukehren.....*

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)   Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan) - Seite 3 Empty

Nach oben Nach unten
 
Die Begegnung ( Gragosh, Shyrr und Rowan)
Nach oben 
Seite 3 von 8Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Bund der Triskele :: Öffentlicher Bereich :: Foren-Rp :: Entstehung des Bundes-
Gehe zu: