Bund der Triskele
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Bund der Triskele

Willkommen in unseren Hallen
 
PortalPortal  StartseiteStartseite  ChatChat  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

 

 Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran]

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Kaz'gar Arinag
Magier/in
Kaz'gar Arinag

Anzahl der Beiträge : 217
Anmeldedatum : 29.04.13

Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran]   Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 EmptyMi Mai 22, 2013 1:45 pm

Kaz'gar lächelte ihn an "Nun, immerhin hattet ihr durch mich auch Stress."

Der Magier hörte ihm zu und sein Blick wanderte auf das Frühstück.
Als Ki'Aran fertig war, überlegte er kurz, ehe er antwortete.

"Ansich fühl mich ganz gut. Es schmerzt ab und an noch ein wenig.
Und die Nacht war kurz, richtig geschlafen habe ich nicht, durch die aufbochenden Schmerz und Gedanken,
die in meinem Kopf kreisten. Ihr könnt die Pflege vor dem Essen abhalten. Holt die Salbe kurz,
ich werde sicher hier warten und nicht weglaufen"
grinste Kaz'gar ihn an.

Der Verband, den der Rothwardone trug, war nicht in Blut getränkt.
Die Wunde scheint also nicht wieder aufgerissen zu sein. Auch die Körpertemperatur hat
sich wieder reguliert und wenn Ki'Aran nach einer Entzündung schaut, sollte keine vorhanden sein.

"Und wehe der Trank schmeckt nicht" lächelte er seinen alten Freund an.
Nach oben Nach unten
Ki'Aran
Händlerfürst
Ki'Aran

Anzahl der Beiträge : 985
Anmeldedatum : 27.04.13

Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran]   Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 EmptyMi Mai 22, 2013 4:30 pm

Ki'Aran lachte leise bei Kaz'gar letzten Worten und meinte nur: "Jeder hat einen anderen Geschmack." Er zwinkerte seinem Gegenüber zu und fuhr fort: "Ich werde die Salbe kurz holen gehen."

Wenige Minuten später trat er wieder ins Zimmer und ging zu Kaz'gar. "Dreht Euch bitte so zur Seite, dass ich die Wunde gut sehen kann."

Sobald Kaz'gar tat wie geheissen begann Ki'Aran den Verband vorsichtig abzurollen. "Wo habt Ihr Rowan kennen gelernt? Von Jehenna aus wird er auch eine Weile brauchen, ehe er hier ankommt...sollen wir ihm entgegenreisen?"

Ki'Aran Taktik war eine einfache. Lenkte man den Patient durch ein Gespräch ab so war er entspannter und die Schmerzen waren weniger intensiv, wohl weil die Aufmerksamkeit auf anderes gerichtet war. Als der Verband ab war begann Ki'Aran vorsichtig die Wunde abzutasten. Er nickte gelegentlich bei Kaz'gars Antworten und fragte ihn ein wenig über seine Ausbildung in der Magiegilde aus. Währenddessen trug er die Salbe in einer feinen Schicht auf die Naht auf. Der vorbereitete Verband wurde wie am Vortag eng anliegend um Kaz'gars Taille gewickelt.

"Den Trank lasse ich Euch mit em Frühstück hier. Versucht anschliessend noch etwas zu schlafen. Die heilende Flüssigkeit sollte die Schmerzen lindern. Ruft mich sobald Ihr wieder wach seid oder auf den Abtritt müsst."
Nach oben Nach unten
Kaz'gar Arinag
Magier/in
Kaz'gar Arinag

Anzahl der Beiträge : 217
Anmeldedatum : 29.04.13

Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran]   Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 EmptyMi Mai 22, 2013 6:39 pm

Kaz'gar saß da und lies die Behandlung über sich ergehen.

" Ich habe Rowan in der Magiergilde kennen gelernt. In meinem dritten Studiumsjahr wurde er mein Lehrer.
Meine Ausbildung war trocken...Magie ist zu 80 Prozent Theorie und nur 20 Prozent Praxis.
Da heißt es lernen, lernen, lernen. Sprüche lernen, Auswirkungen verstehen und ein hohes Maß an
Selbsteinschätzung muss man sich aneignen. Überhebt man sich bei einem Zauber,
er zu mächtig ist und man ihm noch nicht gewachsen ist, kann es sein das man stirbt.
Auch habe ich in der Magiergilde einiges über Alchemie erlernt. Denn es gibt auch Tränke und Elexiere
die in der Zauberei angewandt werden. Illusionisten nutzen oft Tränke."


Der Magier beobachtete was Ki'Aran da werkelte.

"hmm. Ihm entgegen gehen? Wir sollten auf eine Antwort von ihm warten. Solange er nicht geantwortet hat,
kann es sein das er nur in der Wildnis unterwegs ist um die Orsimer zu suchen. Da macht es keinen Sinn nach Jehanna zu reisen,
wenn er selbst nicht da ist. Sobald er geantwortet hat werde ich ihm nochmal schreiben und fragen ob er kommt und
ob wir ihm entgegen kommen sollen."


Kaz'gar reckelte sich als der Verband wieder saß und nahm den trank in die Hand, öffnete ihn und trank die ganze Flasche aus.

"Hm, nun....schmeckt irgendwie... nach nichts, außer einer leichten Süße. Ich werde gleich essen.
Schlafen will ich nicht, ich bin nicht wirklich müde und..."
BAM BAM BAM....dröhnte es an der Tür von Ki'Aran´s Haus.
"Stadtwache, macht sofort die Tür auf" schallte von draußen eine Stimme hinnein.
"Es gab letzte Nacht einen Zwischenfall in der Stadt, öffnet SOFORT die Tür" rief der Mann nochmal...
Nach oben Nach unten
Tani'ka
Alchemist/in


Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 04.05.13

Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran]   Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 EmptyMi Mai 22, 2013 6:49 pm

Tani`ka klopfte an der Tür hinter der ihr Vater und Kaz`gar waren. Den Wachen hatte sie die Tür geöffnet. Sie wirkten wenig vertrauenserweckend, murmelten was von "Befragungen" und "Mord".
Die drei in schwarz gekleideten Wachen trugen je einen Schild und ein Schwert in jeder Hand. Mit grimmigem Ton und finsterer Miene verfolgten sie jeden Schritt der jungen Rothwardonin.

Vater, ...Beeesuch...oder so. raunte sie durch den dann geöffneten Türspalt. Sie legte eine Hand an die Tür, sodass ihr Vater diese nicht vollends öffnen konnte und somit den Wachen keinen Blick hinein gewähren konnte. Sie raunte ihrem Vater einige schnelle Worte zu, wissend, dass sie beobachtet werden, was dort an der Türnische vor sich geht.

Wachen die was von Mord und Befragung sagten, ich denke sie spielen auf Kaz`gar an. Ihre Worte waren nur für ihren Vater verständlich, sie nickte ihm tief zu und trat zur Seite. Die Wachen ob des Raunens merklich unruhiger werdend.
Nach oben Nach unten
Ki'Aran
Händlerfürst
Ki'Aran

Anzahl der Beiträge : 985
Anmeldedatum : 27.04.13

Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran]   Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 EmptyMi Mai 22, 2013 7:19 pm

Ki'Aran runzelte die Stirn und drehte sich zur Tür, als Tani'ka durch den Türspalt raunte. Er bedeutete Kaz'gar sitzen zu bleiben und trat zur Tür. Er zupfte seine einfachen Kleider zurecht und schlüpfte durch den Türspalt.

"Ich bin Ki'Aran. Herr dieses Hauses. Wieso stört die Wache den Frieden dieses Heimes?", seine Frage konnte leicht als Vorwurf und Zurechtweisung aufgefasst werden.
Nach oben Nach unten
Kaz'gar Arinag
Magier/in
Kaz'gar Arinag

Anzahl der Beiträge : 217
Anmeldedatum : 29.04.13

Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran]   Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 EmptyMi Mai 22, 2013 7:52 pm

Die drei Wachen musterten den Herren, der durch die Tür kam.

"Es wurde ein Mord gemeldet. Darauf hin fanden wir 2 männliche Personen leblos am Boden.
Der Eine Verbrannt und der Andere mit eingeschlagenen Schädel. Es passierte in einer Gasse nicht weit von hier.
Eine Zeugin meldete einen mittelgroßen, normalgebauten Mann in Robe. Leider keine weiteren Anhaltspunkte,
da es schon dunkel war. Nun suchen wir und befragen die Anwohner. Also, habt Ihr oder ein anderer Anwesender in diesem Haus,
etwas gesehen oder ist euch etwas aufgefallen?"


Die anderen beiden Wachen standen leicht hinter dem, der sprach. Sie blickten nach links und rechts und schauten sich um.
Einer der anderen Wachen erhob das Wort.

"Wieso habt ihr zwei so getuschelt eben? Habt ihr was zu verbergen?"
die drei Wachen musterten Ki'Aran und Tani'ka mit grimmigen Blick.
Nach oben Nach unten
Ki'Aran
Händlerfürst
Ki'Aran

Anzahl der Beiträge : 985
Anmeldedatum : 27.04.13

Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran]   Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 EmptyMi Mai 22, 2013 8:09 pm

Ki'Aran liess seinen Blick von einer Wache zur nächsten wandern. "Ihr veranstaltet also einen solchen Radau wegen zweier Vagabunden die tot in einer Gasse aufgefunden wurden?", er schnalzte missbilligend mit der Zunge. "Abgesehen davon solltet auch Ihr Eure Stimmen senken, so wie es meine Tocher tat, denn im Raum hinter mir liegt ein kranker Mann um den ich mich kümmere."
Nach oben Nach unten
Kaz'gar Arinag
Magier/in
Kaz'gar Arinag

Anzahl der Beiträge : 217
Anmeldedatum : 29.04.13

Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran]   Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 EmptyMi Mai 22, 2013 10:07 pm

"Ein Kranker? Wie lange ist er schon krank und bei euch? Vielleicht hat er ja was gesehen"
raunte einer der Wachen. Ein anderer sprach "Und ihr solltet eure Zunge zügeln,
ihr habt nicht das Recht mir Befehle zu erteilen."


Die drei Wachen schauten sich kurz an und einer würde wohl näher an die Tür treten wollen.
Nach oben Nach unten
Kaz'gar Arinag
Magier/in
Kaz'gar Arinag

Anzahl der Beiträge : 217
Anmeldedatum : 29.04.13

Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran]   Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 EmptyMo Mai 27, 2013 1:09 pm

Als sich die eine Wache der Tür nähern wollte wird sie von dem Truppleiter zurück gehalten.

"Warte... wenn da wirklich ein Kranker drinne ist...in diesen Raum geht keiner von uns rein.
Wer weiß was der für Seuchen oder so hat. Wir können es uns nicht leisten,
dass noch mehr Wachen ausfallen. Wir nehmen es einfach mal so hin,
werden aber dieses Haus im Auge behalten. Wir gehen, würde einer von euch uns zu Tür geleiten?"


Der Truppleiter schaut Tani'ka und Ki'Aran an und wartet deren Reaktion ab...
Nach oben Nach unten
Ki'Aran
Händlerfürst
Ki'Aran

Anzahl der Beiträge : 985
Anmeldedatum : 27.04.13

Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran]   Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 EmptyMo Mai 27, 2013 6:39 pm

Als die eine Wache zur Tür tritt versperrt ihm Ki'Aran den Weg und hebt die Hand. "Der Kerl dort drin hat Keuchhusten. Höchst ansteckend. Ich würde da nicht unvorbereitet reingehen."

Die Wache beäugte ihn missmutig wurde aber fast zur gleichen Zeit vom Anführer zurückgepfiffen. Der Truppleiter richtete eine Frage an die zwei und Ki'Aran schaute zu Tani'ka: "Machst du das bitte? Ich muss drinnen fortfahren."
Nach oben Nach unten
Tani'ka
Alchemist/in


Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 04.05.13

Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran]   Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 EmptyMo Mai 27, 2013 7:26 pm

"Natürlich Vater", sprach Tani`ka und legte sich die Hand auf den Mund und ein unterdrücktes Husten war zu hören. Die Wachen wechselten schnelle Blicke und gingen recht zielstrebig vor Tani`ka gen Ausgang her. Beinahe als würden sie die Flucht ergreifen. Tani`ka unterdrückte ein Grinsen, das in ihr aufkam und verabschiedete die Wachen mit einem leichten Knicks, bei dem sie den Saum ihres Kleides anhob. Dann schloss sie die Tür, die Wachen noch direkt dahinter. Sie lehnte sich mit dem Rücken an die Tür und schloss einen Moment die Augen ehe sie tief durchatmete.
Nach oben Nach unten
Ki'Aran
Händlerfürst
Ki'Aran

Anzahl der Beiträge : 985
Anmeldedatum : 27.04.13

Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran]   Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 EmptyMi Mai 29, 2013 1:48 pm

Ki'Aran schaute seiner Tochter nach und wirkte zufrieden. Sie war mit einer guten Auffassungsgabe gesegnet und mit einer gesunden Prise Intelligenz. Sie hatte sofort verstanden, worauf er hinauswollte.

Er trat durch die Tür zurück ins Gästezimmer und schaute zu Kaz'gar. "Die Wachen sind weg. Sie wollten Euch wohl wegen der toten Banditen befragen." Ki'Aran wartete kurz bis Kaz'gar die Nachricht verdaut hatte und fuhr dann fort: "Es waren doch wirklich nur Strassenräuber oder?"

Nach der Antwort von Kaz'gar nickte Ki'Aran langsam und setzte sich wieder vor den jungen Yokudan hin. "Vergesst den Trank nicht und langt ruhig zu.", er deutete mit einem Lächeln auf die Schale voller Früchte.
Nach oben Nach unten
Kaz'gar Arinag
Magier/in
Kaz'gar Arinag

Anzahl der Beiträge : 217
Anmeldedatum : 29.04.13

Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran]   Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 EmptyDo Mai 30, 2013 6:49 am

Der Magier schaute ihn, noch leicht geschockt, an
"Ja, sie waren bewaffnet, wollten meine Sachen und haben mich zu erst angegriffen.
Normale Bürger würden in den zwielichtigen Abendstunden sowas nicht tun, also denke ich,
dass es Banditen waren. Kleine Ganoven, die, wahrscheinlich,
nur versuchen sich über Wasser zu halten."


Kaz'gar sah zu dem Trank, griff nach diesem und Trank ihn aus.
Mit freudigen Gesichtsausdruck machte Kaz'gar sich über die Schale mit den Früchten her.
Es dauerte auch nicht lange und alles, was das Frühstück zu bieten hatte, war leer.
Gesättigt und mit einem Grinsen im Gesicht schaute Kaz'gar zu seinem Gastgeber.

"Und? wie soll es nun weiter gehen?"
Nach oben Nach unten
Ki'Aran
Händlerfürst
Ki'Aran

Anzahl der Beiträge : 985
Anmeldedatum : 27.04.13

Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran]   Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 EmptyDo Mai 30, 2013 12:37 pm

Ki'Aran hing seinen Gedanken nach und schaute Kaz'gar mit leerem Blick beim essen zu. Seine Frage liess ihn hochschrecken und er antwortete nach kurzem Zögern: "Keine Ahnung. Ihr müsst genesen und wir können nichts unternehmen, so lange wir keine Antwort erhalten haben. Am besten ist es wohl Ihr ruht Euch aus. Fühlt Euch hier wie Zuhause. Wenn Ihr Euch langsam bewegt dürft Ihr auch aufstehen. Meidet aber vielleicht das Treppensteigen."

Ki'Aran legte den Kopf schief und strich sich nachdenklich über den Bart. "Hm...zuunterst ist der Keller mit kühlen Lagerräumen für meine Pflanzen. Der untere Stock ist der Laden, das Labor und die Küche. Ein Stockwerk darüber ist eine kleine Bibliothek, das Gästezimmer, ein Ess- und Empfangszimmer, sowie das Zimmer meines Jungen zu finden. Zuoberst sind die restlichen Zimmer. Somit dürften von Euch der untere und mittlere Stock von Interesse sein."

Ki'Aran zwinkerte Kaz'gar zu und stand auf. Er strich sein Hemd glatt und fuhr fort. "Ich muss jetzt ins Labor arbeiten gehen. Falls Ihr etwas braucht ruft. Es wird eines meiner Kinder oder Li'Arra kommen." Mit diesen Worten verliess er das Zimmer und ging in sein Labor hinunter.
Nach oben Nach unten
Kaz'gar Arinag
Magier/in
Kaz'gar Arinag

Anzahl der Beiträge : 217
Anmeldedatum : 29.04.13

Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran]   Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 EmptyFr Mai 31, 2013 6:45 am

Kaz'gar nickte ihm zu. Sicher mussten sie auf Antwort warten.
Der Magier versuchte aufzustehen und mit langsamen Bewegungen sich
aufrecht zu halten. Skeptisch schaute er über die Schulter auf seinen Rücken und
danach gleich unterm Arm durch. Er war verblüft davon, wie schnell es zu heilen schien.
Kaz'gar war sich sicher das es noch maximal noch einen Tag dauern würde und alleswäre wieder gut.

"Abgefahrenes Zeug, scheint sehr gut zu wirken.." murmelte er mit
einem grisen im Gesicht.

Als sein Gastgeber den Raum verließ, blickte der junge Yokudan ihm kurz hinterher.
Kaz'gar machte ein paar Schritte und ging paar mal hin und her
in dem Zimmer. Er blieb denn stehen und versuchte seinen Oberkörper zu drehen,
in beide Richtungen probierend kam irgendwann der Schmerz.
Mit einem Lächeln auf den Lippen, kniff er die Augen zusammen "Mhm..
noch nicht ganz, aber fast...hätte nicht gedacht das ich mich soweit bewegen kann."


Kaz'gar schaute sich noch um. Seinen Dolch und seine Ledertasche erblickend,
suchte er weiter seinen Stab. "Verdammt, ich habe ihn wohl wirklich in der Gasse verloren.
Super, jetzt kann ich mir nen neuen besorgen..."

fluchte er leise und blickte an sich hinunter "...und neue Klamotten auch..."

Der Yokudan überlegte, wusste jetzt aber nicht so recht was anzufangen.
Schließlich entschloss er sich in die Bibliothek zu gehen, stöbern was es dort für Bücher gab und
würde sich ein Buch, was ihn interessiert, nehmen. Kaz'gar geht in der Bibliothek an ein Fenster,
öffnete die und setzte sich auf die Fensterbank. Mit dem Rücken an der Wand lehnend,
lies er sich die Morgensonne ins Gesicht scheinen und blätterte in dem Buch rum.
Nach oben Nach unten
Kaz'gar Arinag
Magier/in
Kaz'gar Arinag

Anzahl der Beiträge : 217
Anmeldedatum : 29.04.13

Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran]   Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 EmptyMi Jun 05, 2013 11:16 am

Nach einigen Stunden des Lesens, schloss der Magier das Buch,
legte seine Unterarme auf die leicht angewinkelten Knie und ließ die Hände schlaff nach unten hängen.
In einer Hand das Buch festhaltend, dreht er den Kopf und schaute aus dem Fenster.
Die Sonne war nun sehr hoch und schien in die Bibliothek rein,
wobei Kaz'gars ganzer Körper von den Sonnenstrahlen getroffen wurde.
Er genoss die Wärme, schloss die Augen und atmete einige Male, entspannend,
ein und aus, ehe er die Augen wieder öffnete. Der junge Yokudan beobachtete das
lebendige Treiben auf den Straßen. Kinder spielten auf den Wegen, Alte gingen spazieren,
Jugendliche übten sich im Kampfspiel oder halfen den Erwachsenen bei Einkäufen oder
unterstützten sie bei anderen Erledigungen. Sie lachten, schauten mit frohem Gesicht und
wirkten Glücklich. Keine Sorgen oder Probleme deren Existenz bedroht war in ihren
Gesichtern zu vernehmen. Der Magier lehnte sich vor, legte das Buch zwischen seine Beine
auf die Fensterbank und lehnte sich wieder gegen die Wand. Er schaute den Wesen da auf
der Straße weiter zu und ballte die Fäuste, während er leise zu sich selbst sprach.

"So unbeschwert, so lebendsfroh. Alle wollen leben, es geht ihnen gut.
Die Alten genießen ihr letzte Tage, genießen die Familie und wirken glücklich.
Die Kinder spielen unbeschwert, ohne Sorge, was morgen ist. So muss es bleiben,
sie müssen weiter frei sein und nicht in Gefangenschaft, Sklaverei oder Unterdrückung.
Wir müssen uns aktiv beteiligen und unseren König unterstützen. Unsere Zukunft,
unser Schicksal liegt in den eigenen Händen und wir müssen versuchen und
alles dafür geben um Schicksal und Zukunft zu unseren Gunsten zu formen.
Ich hoffe Rowan meldet sich bald, hat Ideen oder Vorschläge. Ich bete drum das er
zu uns stößt und mit uns Kämpft, egal wie unser Kampf aussehen wird."


Kaz'gar dreht den Kopf wieder gerade, legte ihn an der Wand an und schaute nach oben.
Er dachte weiter nach, bis es auf der Straße ziemlich laut wurde. Den Kopf gerade an der Wand lassend,
wanderten seine Augen wieder zur Straße und als er sah was dort geschah, folgte sein Kopf seinem Blick.
Ein kleine Bande von Kindern haben einer Wache, die auf Rundgang war,
den Geldbeutel vom Gürtle geklaut und ärgerten ihn nun. Im Halbkreis aufgestellt warfen sich
die Kinder den Beutel nun zu und lachten laut, weil die träge Person,
mit seiner schweren Rüstung nicht hinterherkam. Die Kleinen waren zu flink.
Als die Wache nun das Schwert zog, hörte der Yokudan eines der Kinder sagen
"Ja ist ja gut, alter Spielverderber. Sei mal nicht so grimmig unter deinem Helm"
Sie warfen ihm den Beutel wieder zu und mit einem grinsen im Gesicht verschwand die Bande wieder,
laufend, in der Menschenmenge. Der Magier musste schmunzeln und beobachtete wie die Wache wieder,
griesgrimmig, von dannen zog.
Nach oben Nach unten
Kaz'gar Arinag
Magier/in
Kaz'gar Arinag

Anzahl der Beiträge : 217
Anmeldedatum : 29.04.13

Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran]   Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 EmptyDo Jun 13, 2013 1:40 pm

Es vergingen ein paar Tage. Kaz'gar verbrachte viel Zeit in der Bibliothek von Ki'Aran.
Ab und an leistete er ihm in seinem Arbeitsraum Gesellschaft oder half seiner Frau bei
Arbeiten. Seine Wunde ist soweit wieder geheilt, nur eine kleine Narbe ist noch
am Rücken zu sehen. Er machte auch einmal einen Spaziergang durch die Straßen,
blieb aber in der Nähe des Hauses. Ihm war noch immer leicht mulmig,
wenn er dran denkt, dass die Wachen vor einigen Tagen nach ihm gesucht haben.
Zudem machte er sich langsam Sorgen was mit seinem Lehrer und alten Freund Rowan ist,
dass dieser sich nicht meldet.

Um die Mittagsstunde rum klopfte es an der Haustür. Kaz'gar war grad im Flur, auf dem
Weg in die Bibliothek, als er es hörte. Er rief einmal nach der Familie von seinem Gastgeber.
Nachdem keiner kam, machte der Magier die Tür auf und ein Bote stand, leicht aus der Puste,
vor ihm. Der junge Yokudan nahm den Brief entgegen und begann zu lesen.

Als er fertig war machte er sich auf und ging in das Arbeitszimmer von Ki'Aran.
Er schilderte die Situation:
"Mein Lehrer hat sich soeben gemeldet. Ich soll sofort aufbrechen. Er befindet sich in Jehenna
und kann sich nicht auf den Weg hier her machen, weil er verletzt ist. Irgendwas mit einer Nekrose
an seinem Bein und er ist in einer Kapelle und wird dort von einem Priester behandelt. 
Zudem berichtete er das zwei Orsimer ihn begleiten. Weiteres wird er mir erzählen wenn ich da bin.
Rowan schrieb außerdem das er sehr interessiert daran ist, was ihr und ich besprochen habt und
was wir vor haben.

Ich werde sofort aufbrechen. Nur noch ein wenig Proviant besorgen. Ich muss wissen was ihm
passiert ist und wie es ihm geht. Ich hoffe ihr begleitet mich. Zu dritt können wir eventuell was auf
die beine stellen. Und wer weiß? Vielleicht sind die zwei Orsimer auch eine Bereicherung.
Ihr solltet aber vorher mit eurer Tochter sprechen. Sie gab mir zu verstehen euch
nicht alleine gehen zu lassen."

Bei dem letzten Satz musste der Magier leicht grinsen, ehe er wieder einen besorgten Blick aufsetzt,
an den Gedanken das es Rowan schlecht geht.
Nach oben Nach unten
Ki'Aran
Händlerfürst
Ki'Aran

Anzahl der Beiträge : 985
Anmeldedatum : 27.04.13

Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran]   Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 EmptyMo Jun 24, 2013 9:26 pm

Ki'Aran rührte gerade in einem Kessel, der auf kleiner Flamme köchelte und schaute auf, als Kaz'gar hereintrat. Er hörte ihm zu ohne mit der Wimper zu zucken und nickte dann. "Gut, dann lasst uns Tani'ka herholen und fragen, ob sie Lust auf eine kleine Reise nach Jehenna hat.", Ki'Aran rieb sich am Kinnbärtchen und schaute sich langsam in seinem Labor um. Konnte er hier alles für einige Tage ruhen lassen? Hm...er würde ein paar Vorbereitungen treffen müssen.

"Tani'ka und Li'Arra ins Labor bitte!", rief er laut. Während er auf die Ankunft der beiden wartete lief er im Arbeitszimmer umher und nahm sich ein paar Tränke und Kräuter aus Regalen. "Man weiss ja nie..." , murmelte er leise und liess Kaz'gar im Raum stehen. Er drehte seine Runde zu Ende und füllte gesammelte Phiolen und Kräuter in einen Beutel. "Ich denke es wäre ratsam, wenn Ihr, Kaz'gar, Vorräte besorgt..vielleicht noch mit Tani'ka. Ich habe hier noch einige Vorbereitungen zu treffen. Wisst Ihr weshalb Euer Lehrer so lange hatte um zu antworten?"

Er wartete die Antwort von Kaz'gar geduldig ab, rührte gelegentlich im Kessel und suchte sich ein Buch aus, um es dann ebenfalls im Beutel verschwinden zu lassen. Als Tani'ka und seine Frau das Zimmer betraten hob er den Kopf und hob zu sprechen an. "Der Meister von Kaz'gar hat geschrieben. Er ist verletzt und lässt sich in Jehenna pflegen. Er bittet uns ihn dort aufzusuchen. Anscheinend können wir mit der Magiergilde reisen. Tani'ka möchtest du mitkommen und du, liebste Li'Arra, könntest du dich hier um die Geschäfte und das Haus kümmern, sowie unsere kleine Rasselbande beieinander halten?", er lächelte die beiden freudig an und wartete auf ihre Antwort.
Nach oben Nach unten
Tani'ka
Alchemist/in


Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 04.05.13

Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran]   Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 EmptyDi Jun 25, 2013 3:41 pm

Als Tanika die Treppe ins entsprechende Stockwerk hinabging aus der das rufen ihres Vaters erklungen war, machten sich neugierige Gedanken in ihrem Kopf breit. Die letzten Tage hatte sie viel über das, im Ansatz mitbekommene Vorhaben ihres Vaters nachgedacht. Ob er sie fragen würde, ob sie ihn begleitete wusste sie nicht. Sie war sich unsicher wie er zu der ganzen Sache stand...Krieg und seine Tochter in einem Satz...nur in einem Gedanken von ihm war ein schwieriges unterfangen. Dies würde auch bedeuten, Mutter erst hier alleine zu lassen. Tani`ka war ein Familienmensch. Nichts ging ihr über diese und wenn sie nun vor die Wahl gestellt werden würde, würde sie dem nachkommen, der wohl am meisten ihre Hilfe brauchte. Dies wäre dann, in ihren Augen, ihr Vater.
Sie hob den Saum des Rockes an als sie die letzte Stufe nahm und trat nebst ihrer Mutter ins Labor ein. Sie atmete tief ein und der vertraute Geruch ihrer Kindheit zauberte ihr ein wohliges Lächeln auf ihre Lippen. 
Als ihr Vater seine Frage an Tani`ka gerichtet hatte schnellten ihre Gedanken wieder in die Höhe. Kein Kampf, aber nach Jehenna. Auch gut. Wenn er meine Hilfe braucht. Und es ist mir lieber wenn ich weiss, dass er in guten Händen und wachenden Augen ist....bei mir.

Ja Vater, ich werde Dich begleiten.
Nach oben Nach unten
Ki'Aran
Händlerfürst
Ki'Aran

Anzahl der Beiträge : 985
Anmeldedatum : 27.04.13

Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran]   Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 EmptyDi Jun 25, 2013 5:24 pm

Ki'Arran nickte zufrieden, als "seine" beiden Frauen ihr Einverständnis gaben. Li'Arra war pflichtbewusst und wusste bereits seit einiger Zeit, dass Ki'Aran mit dem Gedanken spielte sich dem Dolchsturzbündnis zu verpflichten und Tani'ka war seine Älteste. Er war der festen Überzeugung, dass sie ihn begleiten wollte, um mehr von der Welt zu sehen. Sie hatte es schon früher genossen mit ihm zu reisen, wenn er mal ein paar Tage unterwegs war um Tränke zu verkaufen und Kräuter zu sammeln oder einzukaufen.  "Es freut mich euer beider Einverständnis zu vernehmen.", sagte er und wandte sich dann an Kaz'gar. "Was haltet ihr davon, wenn mal jeder von uns seine Sachen packt und ihr dann mit Tani'ka ein wenig Verpflegung auf dem Markt einkaufen geht, während ich hier alles bereit mache?"
Nach oben Nach unten
Kaz'gar Arinag
Magier/in
Kaz'gar Arinag

Anzahl der Beiträge : 217
Anmeldedatum : 29.04.13

Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran]   Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 EmptyMi Jun 26, 2013 10:30 am

"Gut, machen wir uns auf den Weg und besorgen Verpflegung." sagte Kaz'gar und
nickte ihm zu.
"Wenn wir nicht zu Fuß reisen wollen, können wir uns auch mit der Magiergilde reisen,
das ist richtig. Es wird aber nicht billig werden."

Der Magier drehte sich zu Tani'ka um "Dann lass uns los. Du gehst vor, ich folge.
Immerhin kennst du dich hier besser aus als ich und weißt wo man was bekommt."
Nach oben Nach unten
Ki'Aran
Händlerfürst
Ki'Aran

Anzahl der Beiträge : 985
Anmeldedatum : 27.04.13

Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran]   Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 EmptyFr Jun 28, 2013 1:53 pm

Ki'Aran nickte und liess die beiden gehen. Tani'ka kannte sich in der Stadt aus und konnte Kaz'gar führen, während Kaz'gar die Einkäufe tätigen konnte, um an die Vorräte zu gelangen, die er so dringend benötigte.

Ki'Aran selbst drehte weiter seine Runde durch das Labor. Der Trank köchelte weiter vor sich hin und wurde von Minute zu Minute ein wenig dickflüssiger. "Mhm...", Ki'Aran strich sich über den Bart und ging zum Pult. Er zog die Schublade auf und entnahm dieser einen Federkiel, ein Tintenfass und ein Stapel Pergament. Anschliessend folgte ein Büschel Minze, wovon er sich ein Blatt in den Mund schob, und ein prall gefüllter, lederner und bestickter Geldbeutel in seinen Beutel. Die Minze hatte er vorsichtig in Papier eingewickelt und verstaute es zuoberst. Was fehlte noch? Hm...für ihn war es schwer zu sagen, schliesslich würde die Reise nach Jehenna schnell vorbei sein und die Ortschaft würde alles bieten, was ein Yokudan zu leben brauchte. Minze, ein Buch, Tinte, Feder, Pergament, ein paar Kräuter und ein paar Tränke waren bereits verstaut. Brauchte er vielleicht noch eine Salbe oder ein Pulver? Er liess seinen Blick zum Fenster wandern, schaute hinaus und sein Blick verlor sich kurz in der Leere, ehe er nickte und ein kleines Glas mit einer gelben Paste und einen kleinen, verschlossenen Topf mit immunitätsverstärkendem Pulver in den Rucksack beförderte.

Jetzt blieb ihm wohl nichts anderes übrig als auf die Rückker der anderen zu warten...Oh nein! Der Trank! Schnell eilte er zu seinem Arbeitstisch...
Nach oben Nach unten
Tani'ka
Alchemist/in


Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 04.05.13

Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran]   Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 EmptySa Jun 29, 2013 7:11 am

Tani'ka nickte Kazgar zu, deutete eine Handbewegung zu warten und verschwand poltenden Fußes im oberen Stockwerk.Türen knallten laut und es rumpelte, ehe Tani`ka zurückkam. In beiden Händen trug sie zwei geflochtene und recht robust wirkende Körbe, den einen hielt sie Kaz`gar mit einem freundlichen Lächeln hin, den anderen behielt sie in der Hand. Wir werden zu Fuß gehen, es ist nicht weit. Ausserdem hast Du dann die Gelegenheit unsere schöne Gegend auch mal ohne Mord und Totschlag kennenzulernen. Sie hob zum Abschied die Hand gen ihrer Eltern und drückte Kaz'gar vor sich her, bestimmt aber keineswegs unfreundlich. Auf dem Weg nach draußen ergriff sie noch ein Tuch, welches sie sich halb übers Haar und um den Hals legte. Ebenso energisch, wie sie die Türen ihres Zimmers zum poltern gebracht hatte, machte sie es nun mit der Haustüre.
Dann standen sie im Freien. Tani'ka atmete tief ein. Es ist ein Fußmarsch von 20 Minuten. Dort gibt es einen schönen Markt, dort können wir einkaufen. Sie tat die ersten Schritte draussen und schloss für einen Moment die Augen, als ihr der Wind um Nase und Ohren pfiff.
Sie schritten den Weg entlang, vorbei an Steinen, Bäumen und Büschen. Jede einzelne Wölbung in der Landschaft war Tani`ka vertraut. Seit Kindesbeinen an hatte sie Interesse an der Jagd gehabt, machte sich die Umgebung zunutze und beobachtete viel. Nun schritt sie in ihrem Kleid diesen Weg entlang. Also kein optimaler Zeitpunkt und keine optimalen Bedingungen, um zu jagen. Sie war das brave Mädchen, Tochter ihres Vaters, Tochter ihrer Mutter, große Schwester und nun Führerin von Kaz`gar. Ja, das Kleid passte an diese Stelle. Es war ihr ebenso vertraut wie die rauere Kleidung, die sie meist trug, wenn sie draußen war und ihren Gedanken und Vorlieben nachging. Angekommen an einer Kreuzung schlug sie den Weg nach Osten ein. Immer darauf bedacht, dass Kaz'gar ihr nachkam. Sie plauderten über dies und das. In ihrem Kopf überschlug sie die Optionen der Reise nach Jehenna. Magierportale.... eine kurze, sekundenlange Reise. Proviant? Wozu. Aber gingen sie zu Fuß, würden sie wohl einige Tage....mit Kaz'gar vielleicht maximal eine Woche unterwegs sein.
Sie wollte für alle Optionen gewappnet sein und ihre Mutter würde sich über Lebensmittel vom Markt freuen, falls sie sich wirklich für das Magierportal entschieden. Von weitem waren die Schemen von Dächern zu erkennen, sie waren bisher rund eine Viertelstunde unterwegs gewesen. Tani'ka hob den Finger und deutete in die Richtung der kleinen Siedlung. Klein aber fein. Wenig beeinflusst doch wirtschaftliches Kalkül und Profitgier. Sehr naturbelassen und bodenständig. Dort sollten wir alles finden, was wir brauchen, sprach sie zu Kaz'gar.
Die letzte Strecke bis zum Markt, hakte sie sich bei Kaz'gar ein...oder hakte sie ihn unter. Sie würde ihn im Glauben lassen, dass sie sich bei ihm einhakte. Ein Schmunzeln machte sich vor ihrem inneren Auge breit.
Als sie dann in der Siedlung angekommen waren, beschritten sie schnell den Platz gen Dorfmitte. Eigentlich war eine richtige Mitte nicht zu erkennen, so klein wie es hier war. Aber dennoch tummelten sich viele Leute dort. Der Markt war denen, die aus der Umgebung kamen bekannt. Er war voll guter Waren. Waren, an die man manchmal anderweitig nicht kam. Unter der Ladentheke, so wusste Tani'ka, gab es auch das ein oder andere Schätzchen zu erstehen. Man musste nur wissen an wen man sich wenden musste.
Wir sind da. Eine ausschweifende Handbewegung reichte über die die verschiedenen Stände. Lebensmittel, Kleidung, Gewürze, Felle, Kräuter. Ihr Blick schweifte dann über einen ausgebreiteten Teppich am Boden, auf dem ein Mann saß. Vor ihm lag nichts, dennoch wusste Tani'ka, dass dieser Mann, Yo'un, zu besagten..."Unter der Ladentheke Verkäufern" gehörte. Sie nickte ihm vertraut zu.
Na dann leg mal los Kaz'gar. Was brauchen wir?
Nach oben Nach unten
Kaz'gar Arinag
Magier/in
Kaz'gar Arinag

Anzahl der Beiträge : 217
Anmeldedatum : 29.04.13

Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran]   Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 EmptyDi Jul 23, 2013 2:32 pm

Der Magier schaute sich um und musterte die Stände.

"Nun eigentlich nicht viel. Ich denke wir sollten mit der Magiergilde reisen. So dauert die Reise nur einen Wimpernschlag.
Wenn wir in Jehenna sind, sollten wir uns erstmal mit meinem Lehrer unterhalten und seinen Gefährten.
Falls wir dann weiter reisen sollten, können wir immer noch dort Besorgungen erledigen. Wir sollten nur den nötigsten Proviant besorgen.
Neue Klamotten werde ich mir in der Magiergilde holen."


Kaz'gar nickte ihr mit einem Grinsen zu und löste sich von ihrem "Einhaken".

"Also wie schn gesagt, sollten wir es bei Nahrung belassen und uns einfach Geld mit nach Jehenna nehmen"
Nach oben Nach unten
Tani'ka
Alchemist/in


Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 04.05.13

Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran]   Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 EmptyFr Aug 02, 2013 4:17 pm

"Magiergilde" murmelte Tani`ka. Eine kluge Entscheidung wie sie fand. Suchten sie doch nichts auf ihrem Weg, also mussten sie nicht zu Fuß gehen, sondern ging es ihnen um ein schnelles Erreichen ihres Ziels: Jehenna.
Nichts destotrotz war sich Tani`ka unschlüssig was sie an Proviant großartig kaufen sollte.
Sie eilte von einem Stand zum anderen, kehrte dabei immer wieder zu Kaz`gar zurück und füllte nach und nach seinen Korb. Tani`ka hatte sich für etwas frisches Obst entschieden und Gemüse. Sie würde Mutters Eintopf bei Gelegenheit kochen, wenn sich denn eine Möglichkeit ergeben würde. Der Rest waren weniger verderbliche Waren, eingelegtes, getrocknetes und geräuchertes Fleisch.
Als sie das letzte mal von einem Stand zu Kaz`gar eilte, hatte sie einen Apfel in der rechten Hand, biss von diesem ab und grinste Kaz`gar an. "Fertig. Brechen wir auf nachhause."
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran]   Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran] - Seite 2 Empty

Nach oben Nach unten
 
Ankunft bei einem alten Freund [IC Kaz'gar und Ki'Aran]
Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Hütten Abreissen und Freunde einladen
» Auf der Suche nach einem neuen Zuhause
» mehrere Spieler in einem Haushalt

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Bund der Triskele :: Öffentlicher Bereich :: Foren-Rp :: Entstehung des Bundes-
Gehe zu: